PCR-TestSalzburger Infektiologe plädiert für Testpflicht für Geimpfte

In sensiblen Bereichen sollte auch für doppelt Immunisierte ein PCR-Test notwendig werden, sagt Infektiologe Richard Greil.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Der Salzburger Infektiologe Richard Greil spricht sich dafür aus, in gewissen Bereichen auch für Geimpfte und Genesene wieder eine generelle Testpflicht einzuführen. "Wenn die Impfung nicht rascher voranschreitet, werden wir überlegen müssen, dass wir auch bei Geimpften den PCR-Test verlangen", sagte er gegenüber dem "ORF Salzburg." Konkret sei dies etwa in sensiblen Bereichen wie im Spital, vor allem aber auch bei Veranstaltungen vorstellbar.

"Viele tragen die FFP2-Maske nicht korrekt, es gibt bei Veranstaltungen auch nicht überall ausreichende Kontrollen, die das sicherstellen würden", so Greil. Auch wenn erste Studien zufolge die Wahrscheinlichkeit gering sei, dass jemand mit einem Impfdurchbruch jemand anderen ansteckt, könnte eine Testpflicht für Geimpfte in der aktuellen Lage zur Eingrenzung der Ansteckungen beitragen.

Kommentare (36)
Landbomeranze
0
1
Lesenswert?

Größer war das Kasperltheater noch nie

Kaum ist Kurz weg, bricht das Chaos aus und jeder Virologe. jeder journalistische Möchtegernmediziner und jeder Politiker fuhrwerkt umher. Grauslich dieses Fischen im Trüben.

Ba.Ge.
4
10
Lesenswert?

Eine Krankenschwester aus der Steiermarl

erzählte mir gerade vorhin, dass zumindest sie sich - obwohl geimpft - alle 3 Tage PCR testen MUSS (was wir richtig finden). Diese uneinheitlichen Regeln sind auch nicht unbedingt das wahre…

carlottina22
22
26
Lesenswert?

Endlich!

Es wurde aber auch Zeit, dass jemand dazu klare Worte spricht.

Patriot
30
28
Lesenswert?

Ich lasse als 2-fach-Geimpfter dann einen PCR-Test machen,

wenn 80% der dzt. Ungeimpften sich impfen haben lassen! VORHER NICHT!

Begl
36
30
Lesenswert?

Testpflicht für Geimpfte

Ja und für alle anderen ohne Ausnahme 2G!!!!

Hazel15
12
15
Lesenswert?

Testpflicht für Geimpfte

Einreiseregeln für Israel und manch andere Staaten.
Nur für Vollgeimpfte und Genesene, nicht älter als 6 Monate.
Reisende müssen bei Antritt des Fluges ein negatives PCR-Test-Ergebnis in englischer Sprache und mit eingetragener Passnummer vorlegen. Der Test muss innerhalb von 72 Stunden vor Abflug durchgeführt worden sein. Ein weiterer kostenpflichtiger PCR-Test erfolgt für alle Reisende unmittelbar bei Ankunft am Flughafen Ben Gurion. Bis zum Erhalt des Testergebnisses besteht eine Isolationspflicht.

allack
0
2
Lesenswert?

PCR Test

Warum wollen alle nach Israel reisen? Oder gilt das nur für unsere Politiker? Ich bleib lieber daheim in Kärnten.

microfib
12
26
Lesenswert?

Wie schwer sind die Krankheitsverläufe bei Impfdurchbrüchen? Deutschlandfunk heute

Zu dieser Frage gibt es Erkenntnisse aus Israel. Daten, die das Science Media Centre auflistet zeigen, dass von 152 Covid-Patienten, die zwischen Januar und April 2021 wegen einer Infektion im Krankenhaus behandelt wurden und bereits geimpft waren, 61 Prozent schwer erkrankten und 22 Prozent verstorben sind.

AAltausseer
4
13
Lesenswert?

Die Zahlen sind vermutlich richtig!

Die Aussagekraft ist aber gleich Null:

Lt AGES Bericht „Impfdurchbrüche“ vom 19.10.2021 haben wir bisher eine Quote von vollständig Geimpften zu gemeldeten Impfdurchbrüchen von 0,42%!
(~ 5,3 Mio zu ~ 22.000 )

Vereinfacht angewendet auf die von Ihnen genannten Zahlen:
Anteil Geimpfter im Krankenhaus: 0,42%, als ~ 4 von 1000! ( das ist vermutlich immer noch viel zu hoch, da ja auch Impfdurchbrüche ohne Krankenhausaufenthalt denkbar sind)
Anteil Geimpfter im Krankenhaus mit schwerem Verlauf: 0,256% oder weniger als 3 von 1000!
Anteil Geimpfter im Krankenhaus verstorben: 0,09% oder ~9 von 10.000 Geimpften!

Das nenne ich eine Erfolgsgeschichte - nach nicht mal 2 Jahren!

Kit
19
66
Lesenswert?

Ich bin 3x geimpft

und teste mich 2x pro Woche. Aber die Logik verstehe ich nicht. Weil Kontrollen nicht durchgeführt werden und weil sich die Ungeimpften nicht impfen lassen, sollen die Geimpften sich testen lassen, obwohl das Übertragungsrisiko gering ist und die Massnahme somit kaum etwas bringt?

Kit
31
63
Lesenswert?

Zuerst genaue Kontrollen -

mein grüner Pass wurde noch nie gescannt und noch nie wurde ein Ausweis verlangt. Die meisten schauen eine Sekunde auf den QR Code und verlangen nicht einmal, dass die APP geöffnet wird. Die Impfverweigerer sind auch die, die die sonstigen Massnahmen nicht mittragen. Diese Menschen haben ihre Lokale, Frisöre etc., wo sie nicht kontrolliert werden und kommen damit gut durch. Dann eine direkte oder indirekte Impfpflicht durch kostenpflichtige Tests oder überall 2G. Es ist ein Irrsinn, wenn man den Geimpften zusätzliche Massnahmen auferlegt, um ja nicht an der selbstermächtigten sogenannten Freiheit dieser dummen Egoisten anzustreifen.

leonlele
0
15
Lesenswert?

Meiner grüner Pass wurde schon gescannt

In Italien

cockpit
4
25
Lesenswert?

also ich muss sagen, ich werde jedesmal kontrolliert,

außer in Lokalen, wo man mich kennt und deshalb auch weiß, dass ich geimpft bin. Bin gerade von einer Reise zurückgekommen, auch da wurde kontrolliert (Flughäfen, Hotels, etc.)

ego cogito ergo sum
45
24
Lesenswert?

Ein vernünftiger Ansatz...

... um aus dieser akuten Notlage schnell wieder rauszukommen!

Allein schon im Hinblick dessen, dass die Normalstationen 50:50 mit Geimpften/Ungeimpften Covid-Patienten überbelegt sind und damit an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. So gibt es bereits Kollateralschäden bei Patienten, die nicht infiziert sind.

Mein Graz
7
33
Lesenswert?

@ego cogito ergo sum

Aus welcher Statistik hast du diese 50:50-Angabe?

Hazel15
6
23
Lesenswert?

Salzburger Nachrichten - heute

An den Salzburger Spitälern herrscht nicht nur Alarmstimmung, weil sich die Zahl der Covid-19-Patienten zuletzt in einer Woche von 58 auf 115 verdoppelt hat. Die Mediziner weisen auch darauf hin, dass auf den Normalstationen zuletzt mehr als die Hälfte der Coronapatienten vollständig geimpft ist. In Zahlen: Am Dienstag waren von insgesamt 102 Patienten auf den Normalstationen 56 geimpft (55%), auf den Intensivstaion waren es 4 von 13.

wahlnuss
1
6
Lesenswert?

Das würde bedeuten,

vorausgesetzt, die Daten stimmen, 55 % wären geimpft in der Normalstation, aber weniger als 25% der Geimpften landen in der Intensivstation. Dies spricht wohl eindeutig für die Wirkung der Impfung, oder...?

ego cogito ergo sum
2
18
Lesenswert?

Aus welcher Statistik hast du diese 50:50-Angabe?

Aus dem Kleine Zeitung Artikel von gestern:

https://www.kleinezeitung.at/kaernten/6055428/Covid19-in-Kaernten_Jeder-zweite-CoronaPatient-auf-der

Darin ist auch ein Kommentar von mir mit einem Link zu einem ORF-Artikel zu finden, der auf die Überbelegung in den Normalstationen hinweist!

Mein Graz
0
4
Lesenswert?

@ego cogito ergo sum

Danke.

Und wie schaut es Österreich-weit aus?

jorg
36
45
Lesenswert?

NEIN

Zuerst die Ungeimpften in den Lockdown!!!!

Mein Graz
32
75
Lesenswert?

Ich hab absolut nichts dagegen,

mich testen zu lassen!

Damit man ein "Zuckerl" für die Impfverweigerer hat könnte man ja die Tests für die Geimpften gratis machen, die Ungeimpften sollten zur Kasse gebeten werden.
Denn die Ungeimpften heizen das Infektionsgeschehen bei weitem stärker an als die Geimpften.

cockpit
19
41
Lesenswert?

Mein Graz,

da bin ich voll bei Ihnen.

samro
1
3
Lesenswert?

und

ich auch.

blackpanther
33
67
Lesenswert?

Wie bitte?

Die Geimpften sollen sich zusätzlich testen lassen müssen, weil Ungeimpfte an Kickls Bittersalz und die Schwurbeleien auf telegram glauben und die Impfung in unsolidarischstem Ausmaß verweigern? Doppelte gegenüber null Solidarität? Das kann es nicht sein! Da gehört zuerst ein Lockdown für Ungeimpfte verhängt! PS: ich bin geimpft, teste mich aber mindestens wöchentlich, nur kann es nicht sein, dass daraus eine Testpflicht für Geimpfte wird, um die unsolidarischen Impfverweigerer, denen wir die jetzige Situation verdanken, zu schützen.

chh
10
20
Lesenswert?

Ich fürchte Sie haben das falsch verstanden

Die Geimpften sollen sich nicht deshalb zusätzlich testen lassen, um unsolidarische Impfverweigerer zu schützen. Sondern weil es leider klar geworden ist, dass sich nicht Wenige trotz Impfung infizieren und damit auch zum Hochschnellen der Zahlen beitragen. Alle Geimpften haben gehofft, dass uns die Impfung endgültig raus aus dem Schlamassel bringt. Leider ist das bisher nicht der Fall und ich halte solche Tests für sinnvoll. Auch wenn es oft schwer erträglich ist, sollte die Haltung der Verweigerungs-Fraktion nicht unser Handeln bestimmen.

GustavoGans
35
75
Lesenswert?

Die Geimpften,

also die, welche eh schon ihren Teil zur Beendigung der Pandemie beigetragen haben, sollen also weitere Mühen auf sich nehmen, damit die Ungeimpften (also die, welche nichts dazu beitragen wollen) weiterhin ohne Impfung ihr Leben leben wie sie wollen.

Geht's noch?

 
Kommentare 1-26 von 36