Meldungen von Covid-19-Infektionen bei vollständig Geimpften sorgten bei manchen Menschen für lange Gesichter. Denn wenn sich auch immunisierte Menschen weiterhin anstecken können, liegt der Schluss nahe, dass dieses Virus wohl selbst bei hohen Durchimpfungsraten nicht von der Bildfläche verschwinden wird. Aber können Impfungen Viren überhaupt vollständig ausrotten? Impfexperte Herwig Kollaritsch erklärt: „Theoretisch ist das möglich – aber eben nicht bei jedem Virus. Ob ein Impfstoff dazu in der Lage ist, hängt vom Erreger ab.“

Eine zentrale Rolle spielt dabei, ob eben dieser Erreger nur von Mensch zu Mensch oder auch von Tier zu Mensch übertragen wird. „Das Virus dürfte außerhalb des Menschen kein Reservoir haben“, so der Experte. Sind auch Tiere betroffen, so kann das Virus immer wieder auf Menschen überspringen. Das gilt etwa für Ebola, Grippeerreger und auch Coronaviren.

Mehr zum Thema


Das allein reicht aber noch nicht, um einen Erreger loszuwerden: „Zusätzlich braucht es aber auch eine Impfung, die sterilisierend wirkt. Das bedeutet: Ein Vakzin, dass nicht nur den Betroffenen vor der Erkrankung schützt, sondern auch verhindert, dass dieser die Erkrankung weitergeben kann.“

Zwei hoffnungsstiftende Beispiele 

Ein Beispiel dafür wäre die Masernimpfung. Grundsätzlich wäre diese in der Lage, die Krankheit auszurotten: „Das kann man sich am Beispiel des Amerikanischen Kontinents ansehen: Dieser war dank hohen Durchimpfungsraten rund zwanzig Jahre komplett masernfrei. Aber dann ist die Krankheit zurückgekommen. Einerseits, weil sie durch Einreisende mitgebracht wurde, und andererseits, weil man beim Impfen wieder nachlässiger wurde“, sagt Kollaritsch. Dasselbe gilt bei Polio: Auch diese Erkrankung könnte bei hohen Durchimpfungsraten ausgerottet werden, denn die Impfung kann eine sterilisierende Immunität schaffen. Außerdem kommt der Erreger nur bei Menschen vor.

Wirkung dennoch unverzichtbar

Die Corona-Vakzine hingegen wirken nicht sterilisierend. Daher ist es trotz Impfung weiterhin möglich, selbst zu erkranken oder andere anzustecken. Auszurotten wird dieses Virus also nicht sein. Allerdings leistet die Impfung einen großen Beitrag auf dem Weg Richtung Normalität. Denn mittlerweile zeigt eine Vielzahl an Studien, dass nicht nur die Gefahr für schwere Verläufe durch den vollen Impfschutz minimiert wird, sondern auch die Weitergabe des Virus unwahrscheinlicher wird.

Mehr zum Thema