Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Expertin erklärtWas hinter der Fast-Food-Diät steckt

Fast-Food-Diät – das klingt fast ein bisschen zu gut. Was dahintersteckt und was ernährungsphysiologisch wirklich Sinn macht, haben wir mit einer Expertin besprochen.

Burger, Fast-Food-Diät
Kann eine Diät mir Burger und Co. Erfolg haben? © (c) Вячеслав Косько - stock.adobe.com
 

Die Leberkäsesemmel: Sie zählt zum beliebtesten Fast Food der Österreicher. Resche Semmel, knackiges Äußeres, das Innenleben heiß und fettig, garniert wahlweise mit Senf oder Ketchup – oder beidem.
Dass eine Leberkäsesemmel zwar gut schmeckt, aber ernährungstechnisch nicht mit der Zuschreibung „bewusst“ oder „ausgewogen“ versehen werden kann, ist den meisten, die genüsslich den ersten Biss tun, klar. „Der Fettgehalt einer Leberkäsesemmel ist sehr hoch, er entspricht etwa der Hälfte unseres Tagesbedarfs“, erklärt Diätologin Elisabeth Pail.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren