Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Was wir bisher dazu wissenCorona-Impfstoff: "Wir könnten vor Weihnachten eine Zulassung haben"

Ein Impfstoff gegen das Coronavirus ist erstmals in Griffweite, ein deutscher Konzern meldet den Durchbruch.

 

1. Welche Daten hat das deutsche Pharmaunternehmen Biontech veröffentlicht?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hansi01
6
4
Lesenswert?

Herzliche Gratulation den Forschern

Normal benötigt man bis zu 10 Jahren einen Impfstoff zu entwickeln. Biontech hatte im Jänner mit der Forschung begonnen und kaum 11 Monate später ist der Impfstoff fertig.
Nochmals herzliche Gratulation.

Und jetzt schreibe ich, was man zwischen den Zeilen lesen kann.
Die Forschung begann Wochen bevor der erste Coronafall in Europa bekannt wurde. Dann wird ein Impfstoff in Rekordzeit entwickelt.
Bis heute weis keiner woher COVID 19 stammt.
Böse wer Böses vermutet, aber irgendwie müssen die Großübernahmen in der Pharmaindustrie bezahlt werden. Ich möchte weder Biotech, Bayer oder Pfizer...etwas unterstellen. Aber der Braten richt alles andere als gut.

Fotomandalas
4
0
Lesenswert?

Du hast völlig Recht

Wie zaubern die so schnell eine Impfung aus dem Hut? Wir wissen noch
nicht viel über das Virus und schon ist eine Impfung da. Wer läßt sich dieses
Zeug verabreichen? Die brauchen 40.000 Menschen zum Testen. Die Aktien steigen
sprunghaft an für einen Impfstoff, der vielleicht gar nicht zugelassen wird.
und glauben wir wirklich Impfung da alles wieder gut. Das wird es sicher
nicht spielen.

joektn
0
5
Lesenswert?

Naja

Das Corona Virus ist ja schon lang bekannt und recht gut erforscht nur eben die 19er Variante nicht die erstmals auch Menschen gefährlich wird. Die ganze Welt hat fieberhaft nach Gegenmitteln geforscht und kosten spielten keine Rolle. Daher kann ich es mir gut vorstellen, dass es diesmal recht flott ging.

Mein Graz
2
4
Lesenswert?

@hansi01

Dass die Forschung noch vor dem Eintreffen des Virus in Europa begann ist wohl der Weitsicht der Unternehmensleitung zu verdanken.
Der Impfstoff wurde in Rekordzeit entwickelt, das stimmt. Es stehen auch zwei Unternehmen dahinter und der deutsche Staat förderte die Entwicklung mit m.W. 275 Millionen €.
Woher das Virus kam ist nicht eindeutig bewiesen. Der größere Teil der Experten vertritt die Meinung, dass eine Zoonose eintrat. Wenige Experten vermuten, dass es einem Gen-Labor entsprang, diese These wurde m.W. allerdings widerlegt.

Für mich hast du einfach zu viele "aber" in deinem Posting - denn mit denen relativiert sich das, was davor steht.

Avro
25
8
Lesenswert?

Kapitalismus pur

Man erzeugt durch Panik große Nachfrage und steht dann als Heilsbringer da. Hat bei der Grippe nicht ordentlich funktioniert (unter10% Impfrate) also musste man nachschärfen.
Die Pharmaindustrie ist mit Abstand der größte Gewinner dieser Farce!
Und der "Experte" hier hat keinen Genierer das Werbemännchen zu machen. Und das Journalistentrio ist sich zu bequem mal kritisch nachzufragen.
Sätze wie „Da noch nie ein RNA-Impfstoff zugelassen wurde, haben wir keine Langzeitbeobachtungen zu diesen Impfstoffen“, bleiben einfach stehen.
Ist eh wurscht oder?

KleineZeitung
0
1
Lesenswert?

Kritische Nachfrage

Ich habe Ihren Vorwurf an die die Kolleginnen und den Kollegen weitergeleitet.
Mit freundlichen Grüßen,
die Redaktion

DannyHanny
3
9
Lesenswert?

So wie ich gelesen habe, wird es keine Impfpflicht geben!

Es steht Ihnen doch frei, sich nicht impfen zu lassen! Da brauchen Sie ihr Geld nicht den Pharma Firmen in den Rachen zu werfen um diese " Farce " zu finanzieren!

Avro
4
5
Lesenswert?

Vermutlich

Die Impfpflicht wird nicht kommen, aber ich befürchte man wird z.b die Reisefreiheit einschränken (für nicht geimpfte) oder gewisse Arbeitsplätze oder ähnliches nur mit Impfnachweis vergeben.
Da kann kann man das dumme Volk schön steuern...
Und nein, habe nicht vor mich impfen zu lassen, mit den kommenden Viren werden aber Sie bald eine schöne Liste an Impfungen haben.

Mein Graz
0
3
Lesenswert?

@Avro

Die Entscheidung für oder gegen Impfung liegt beim Einzelnen. Mit den Konsequenzen muss man dann leben, auch wenn es einem nicht passt.

Auch heute braucht man für verschiedene Tätigkeiten schon Impfnachweise. Ist auch gut so und im Eigeninteresse.

erstdenkendannsprechen
0
11
Lesenswert?

die pharmaindustrie gewinnt so und so, wenn menschen krank sind.

und eine behandlung mit medikamenten, ev. für längere zeit, ist ziemlich gewinnbringend.
bei der grippe wage ich zu behaupten, dass das impfen der pharmaindustrie weniger bringt, als dann das zur apotheke-laufen aller, wenn sie krank sind: halswehtabletten, grippemittelchen, nasensprays usw. - da liegt die kohle...
und erst spätfolgen, die dann dauernd medikamente brauchen: eine goldgrube.

lieschenmueller
2
8
Lesenswert?

Das Schlimme ist, Avro,

Sie dürften das alles selbst wirklich glauben :-(

Wie das alles angenommen wird, wird sich zeigen. Aber eine große Hoffnung in Zeiten, wo viel darnieder liegt.

Mein Graz
2
12
Lesenswert?

@Avro

Eine Farce?
Sag das den Hinterbliebenen der an/mit Corona Verstorbenen.
Die sehen das ganz bestimmt anders.

Ich kann nicht beurteilen, wie hoch die Mittel sind, die die Pharmaindustrie in die Entwicklung dieses Impfstoffes steckt. Auch wenn sie dran gut verdienen - sie haben zuerst investiert. Wenn jetzt ein Impfstoff auf den Markt kommt haben sie halt gut investiert, und mir persönlich ist es ziemlich wurscht, ob sie an einem Impfstoff verdienen oder an Gummibärli, wobei Gummibärli nichts zur Gesundheit der Menschheit beitragen.
Mir ist wichtig, dass ich mich (und meine Familie sich) vor der Infektion mit Corona schützen kann. Von mir aus sollen sie ihren Reibach machen!

Pointnet
7
6
Lesenswert?

Impfen

Hauptsache man bekommt kein Corona. Ich warte noch bis ich mich impfen lasse. Mir ist das noch zu früh - sorry.

Hazel15
6
0
Lesenswert?

Ich warte noch .....

Das müssen Sie sowieso. Denn wenn der Impfstoff heuer noch zugelassen wird, wird eine Impfung für einen Teil der Bevölkerung frühenstens 2022 möglich sein. Eine Durchimpfung frühestens in fünf Jahren. So sieht die Wirklichkeit aus. Da haben Sie noch ein paar Jahre zeit, falls überhaupt dazu kommt.

stadtkater
13
11
Lesenswert?

Auch Contergan wurde von Experten

als unbedenklich zugelassen und sogar rezeptfrei als Beruhigungsmittel für Schwangere vertrieben. Beobachtete Missbildungen bei Neugeborenen wurden Atomwaffenversuchen zugeschrieben.

Mein Graz
1
12
Lesenswert?

@stadtkater

Contergan kam 1957 auf den Markt, es war sogar rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

Aus der Tragödie hat man gelernt, die Sicherheitsprüfungen für ein Medikament wurden wesentlich verschärft, so müssen heute vielerlei Tests absolviert werden, bevor ein Medikament zugelassen wird.

Ich behaupte keinesfalls, dass es bei einem neuen Medikament nicht wieder einmal eine solche Tragödie geben könnte. Die Wahrscheinlichkeit ist m.E. aber heute wesentlich geringer als vor über 60 Jahren.

stadtkater
0
1
Lesenswert?

Bei erwarteten 1,3 Mrd. Impfdosen für 2021

wird ein Pharmakonzern die Zuständigen von einer Zulassung überzeugen können. Wäre für die Lobbyisten in der EU nicht das erste Mal.

hfg
24
21
Lesenswert?

Auf die Frage was kann dieser Impfstoff

Darauf hat der Experte Krammer geantwortet: das ist eine gute Frage und sagte er er wisse es nicht und vermutlich auch Pfiser nicht : aber er sagte es könnte ... usw. usw. konkret weis man fast nichts - schon gar nicht über die Langzeitwirkung und Daten.
uih uih uih

hfg
22
16
Lesenswert?

Lustig ist das Biotech

die Firma die den Impfstoff entwickelt als Postadresse
In Mainz : an der Goldgrube - hat. Wie könnte es auch anders sein.

lieschenmueller
0
4
Lesenswert?

hfg, Ihre Einstellung ist im Forum hinlänglich bekannt,

und PS: Andere hatten ihre Goldgrube halt mit der parteimäßigen Abrechnung für Handtascherl und Nachhilfestunden. Nur - was brachte es der Bevölkerung?

gorisoft
27
57
Lesenswert?

Corona

Ich werde mich Impfen lassen, schlimmer wie Covid 19 kann es nicht sein und das hatte ich schon. An die Zweifler hier ein Ratschlag, macht euch in die Hose und setzt euch drauf.

umo10
4
21
Lesenswert?

Heute ein vielversprechendes vaccin

Heißt, in 1 Jahr Normalbetrieb

Luxi100761
94
17
Lesenswert?

Impfstoff.

Wie ich immer sagte. Die Schi Saison isi gerettet. Danach macht man wieder zu. Alles Betrug und Lug.

unfassbar
2
36
Lesenswert?

So ein

BLÖDSINN....!!!

Mein Graz
9
53
Lesenswert?

@Luxi100761

Wenn ich mir deine bisherigen Postings ansehe - und das ist jetzt seit ca. 4 Tagen - kam noch NIE eine positive Meldung von dir, ein Statement, das anderen zugesteht, einmal etwas gut gemacht zu haben.
Du beschimpfst hier Leute als "Versager", "Hosenscheiser" (kein Schreibfehler, so steht's da), "Vollidioten" und nimmst keinen aus.

Unter welchem Nick hast du vorausgesagt "Schi Saison isi gerettet"?

carlottina22
2
74
Lesenswert?

Im Prinzip

eine gute Nachricht. Bleibt abzuwarten, wie sich die Dinge entwickeln. Bleiben wir zuversichtlich.

 
Kommentare 1-26 von 34