Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sportliche Tipps vom MentalcoachWieso man sich große Ziele setzen sollte

Mentalcoach Thomas Jaklitsch liefert eine Anleitung, wie man ein guter Trainer für sich selbst wird – und so seine Ziele erreicht. Wesentlicher Baustein: die Motivation.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mentaltraining, Sport, Fitness, Trainingsplan
Tom Jaklitsch hat Christoph Strasser durch das Race Across America motiviert © (c) Bernhard Isker
 

Die eigene Trägheit ist überwunden, die ersten sportlichen Schritte Richtung Fitness getan. Und jetzt? Konfrontiert mit ständigen Ablenkungen und Verführungen wird jeder Trainingsplan schnell zum Sammelalbum für Ausreden. Damit verpuffen nicht nur die Anstrengungen der Startphase schnell, auch jeder zaghafte Wiedereinstieg wird mühsamer. „Das Ziel nicht aus den Augen verlieren“, rät Motivationsexperte Thomas Jaklitsch. Der Mentaltrainer bietet dafür eine Art Routenplaner, um am Weg Richtung Fitness nicht stehenzubleiben oder falsch abzubiegen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.