AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ArbeitsrechtRauchen am Arbeitsplatz: Was jetzt noch erlaubt ist

Ab 1. November 2019 gilt der Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz in Österreich in allen Bereichen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© APA/Helmut Fohringer
 

Über welches Gesetz reden wir eigentlich, wenn vom Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz die Rede ist?

Kommentare (2)

Kommentieren
ichbindermeinung
26
30
Lesenswert?

und jetzt endlich auch ein Werbeverbot Alkohol u. Glücksspiele aller Art

und zum Schutz der Kinder müsste jetzt auch endlich ein Werbeverbot für Glücksspiele aller Art / Kriegsspiele und für alle alkohol. Getränke verhängt werden, so wie bei den Zigaretten schon vor langer Zeit vollzogen, denn auch hier gibt es wahrscheinlich nebenbei einen volkswirtschaftl. Milliardenschaden im Jahr für die Bürger, wenn er alleine bei den Zigaretten lt. österr. Studie ca. 665.000.000 EURO pro Jahr ausmachen soll und das trotz Tabaksteuereinnahmen von rd. 2.000.000.000 EURO pro Jahr. Komisch, dass diesbezüglich nichts unternommen wird und scheinbar alle kollektiv wegschauen

Antworten
paulrandig
9
11
Lesenswert?

ichbindermeinung

Wenn wir schon dabei sind, sollten wir überhaupt ein Auge darauf werfen, was alles süchtig machen und Menschen schädigen kann. Zumindest auf das, was laut WHO als Krankheit anerkannt ist. Da wären eindeutig noch Internet und Sex zu erwähnen. Gehört beides verboten. Internet macht fehlsichtig und dumm und kann süchtig machen. Sex kann auch süchtig machen und verursacht bei mangelnder Verhütung Todesfälle (Jeder Mensch, der gezeugt wird, wird unvermeidlich einmal sterben).

Disclaimer: Dieses Posting dient als reiner Diskussionsimpuls, indem es eine extreme Position vertritt. Es ist daher nicht als Standpunkt zu betrachten, sondern als Gedankenübung.

Antworten