Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erkältungen Herbst: Warum macht uns der Übergang krank?

Der Übergang zum Herbst hat uns kalt und nass erwischt, viele Nasen rinnen, es wird wieder gehustet: warum der Wechsel von warm zu kalt dem Körper zu schaffen macht und wie Sie trotzdem gesund bleiben.

© fotolia
 

Die Übergangszeit ist ein Hochrisikogebiet für Erkältungen, und das gleich aus mehreren Gründen. „Der Temperaturwechsel von warm zu sehr kalt macht uns infektanfällig“, sagt Hausarzt Herbert Ederer. Bei kalten Temperaturen arbeiten unsere Abwehrzellen in der Nase schlechter, angreifende Erkältungsviren haben leichteres Spiel. Nicht nur in der Nase, auch insgesamt arbeitet unser Körper bei kalten Temperaturen nicht auf Hochtouren, was uns zusätzlich schwächt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

pescador
1
3
Lesenswert?

.

Sauna!