AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Veranstaltungen in der SteiermarkFreizeittipps für das Wochenende

Was die Kleine Zeitung am Wochenende von 10. bis 12. Jänner empfiehlt.

Theater Bredouille
Theater Bredouille © KK
 

10. und 11. Jänner 2020:

Elfi Scharf, Stefan Karch und das Theater Bredouille zeigen beim zweitägigen Festival „puppille“ im Grazer Kristallwerk Figurentheater. Am Anfang der Welt gab es noch keine Menschen, die Krähen waren bunt und es war immer Sommer. Alle hatten genug zu fressen. Eines Tages fällt zum ersten Mal Schnee. Zuerst freuen sich die Tiere, doch dann wird es immer kälter. Bald bleibt sogar der große Elch im Schnee stecken. Was sollen sie tun? Der Rat der Tiere beschließt, Regenbogenkrähe auf den Weg zu schicken. Sie soll hoch hinauf zu Kijiamuh Ka’ong fliegen. Dorthin, wo die Gedanken die Welt erschaffen … Das Theater Bredouille erzählt davon in „Die Regenbogenkrähe“.
Die liebenswert schrullige Hausbesorgerin „Frau Hedwig“ (Das Puppenkabarett Elfriede Scharf) gibt bei einer Führung humorvoll-satirische Wohnungs- und Lebenseinblicke.
In „Fallen wie Schnee“ erzählt Stefan Karch von der Schwierigkeit des Loslassens. Und in der Puppennacht am Samstag gibt es drei Soli für Erwachsene.
Kristallwerk, Graz. Freitag, 10. 1., 15 und 19.30 Uhr. – Samstag, 11. 1., 19.30 Uhr. www.puppille.at. Tel. 0650-30 19 321

10. Jänner 2020:

Schuller & Söhne: Credo ist der Groove! „Wenn der Vater mit den Söhnen…“ die Schullers musizieren gemeinsam. Gerald am Schlagzeug, Gunther an der Orgel, Gerd am Keyboard. Von Blues- und Rockhits über Funk- und Jazzstandards bis hin zu eigenen Kompositionen. In Frauental mit Eva Moreno und Peter Taucher.
bluegarage, Frauental. 10. 1., 20 Uhr. Tel. 0664-30 72 695

Schuller & Söhne
Schuller & Söhne Foto © KK

10. Jänner 2020:

Amadeus und deutscher Liederpreis. Ernst Molden & das Frauenorchester: Mit drei herausragenden Musikerinnen hat er jetzt ein neues Album aufgenommen. „dei schwesda waand“ heißt es, ist „schneller und etwas härter im Ton, entbehrt aber trotzdem nicht der Poesie“. So der Falter.
[ku:L], Öblarn. 10.1., 20 Uhr. Tel. 0664-123 74 33

Ernst Molden & das Frauenorchester
Ernst Molden & das Frauenorchester Foto © Daniele Matejschek

10. Jänner 2020:

„Sonne, Mond & Sterne“ – Ein Chor-Begegnungskonzert. Der Chor der Kunstuni Graz, das Collegium Vocale Kapfenberg, der Superar Kinderchor, vokalatelier ql & Megaphon Chor laden zum gemeinsamen Konzert mit Vokalmusik unterschiedlicher Stile.
Mumuth, Lichtenfelsgasse 14, Graz. 10. 1., 19.30 Uhr. Zählkarten: tickets@kug.ac.at

KUG-Chor
KUG-Chor Foto © KK

11. Jänner 2020:

Surreale Reise durchs retro-futuristische Universum. „Christof Ressi – Random Access Memory“ ist ein musikalischer Grenzgang zwischen Neuer Musik, Jazz und experimenteller Elektronik. Unter der Leitung von Wolfgang Hattinger spielt „szene instrumental“.
Orpheum, Graz. 11. 1., 18 Uhr. Tel. (0316) 80 08-90 00

Christof Ressi
Christof Ressi Foto © KK

11. Jänner 2020:

Roboter bauen und programmieren. In Graz findet wieder der Lego-Roboter-Wettbewerb „First Lego League“ statt. Aus insgesamt 17 Teams werden sich drei Teams für den Aufstieg in das Österreich-Semifinale in St. Pölten qualifizieren.
HTL Bulme, Ibererstraße 15–21, Graz. 11. 1., 9.45 bis 17 Uhr. Eintritt frei!
Tel. 0699-10 130 239

First Lego League
First Lego League Foto © KK

11. Jänner 2020:

Der Ring Award wird alle drei Jahre in Graz ausgetragen. Beim Seminfinale am Samstag präsentieren 9 Teams ihre Vorstellungen zu „Don Giovanni“.
Der Ring Award ist ein internationaler Musiktheaterwettbewerb für Regie und Bühnengestaltung. Sein Ziel ist es, durch die Auszeichnung hervorragender Leistungen jungen und noch nicht etablierten Regisseuren und Bühnengestaltern eine professionelle Plattform für praxisnahes Arbeiten zu bieten. Der nach wie vor in seiner Art weltweit singuläre Wettbewerb will aktuelle Entwicklungen reflektieren und gilt als international renommiertes Sprungbrett für Nachwuchstalente. Eine Besonderheit des Bewerbs besteht darin, dass er zu einer konkreten Bühnenrealisierung führt.
Nach den Rekordeinreichungszahlen (126 Teams aus 32 Nationen) zum heurigen 9. Ring Award, zeigen nun die neun besten Teams in multimedialen 20-minütigen Präsentationen, wie man die Wettbewerbsoper „Don Giovanni“ spannend und brandaktuell auf die Bühne bringen kann.
Next Liberty, Graz. 11. 1., 10 bis 19 Uhr. Eintritt frei! www.ringaward.com

Ring Award
Ring Award Foto © Lupi Spuma

11. Jänner 2020:

„Gassenhauertrio“ und „Kontraste“. Maria Elisabeth Köstler, Jan Satler und Josef Zweimüller-Aichinger kommen von der Bruckner-Universität Linz. Gemeinsam mit Cellistin Kerstin Feltz von der Kunstuni Graz musizieren sie Beethoven, Schumann und Bartóks selten gespielte „Contrasts“.
Schloss Wildon. 11. 1., 19.30 Uhr. Tel. 0676-420 15 42

Maria E. Köstler und Kerstin Feltz
Maria E. Köstler und Kerstin Feltz Foto © KK

11. Jänner 2020:

Die Jazz Redoute vereint Generationen und Stile. Heuer sind mit dabei: Roland Hanslmeier 5tet, Nenad Vasilic Trio, JBBG Smål - Gran Reserva, Sladek, Radio.String.Quartett, Eva Moreno Group, Ismael Barrios Salsa Explosion, Ursula Reicher & The Void-Quintet.
Dom im Berg, Graz. 11. 1., 20 Uhr. Tel. (0316) 80 08-90 00

Radio.String.Quartet
Radio.String.Quartet Foto © KK

12. Jänner 2020:

Eine epische Reise quer durch China von Shanghai bis nach Tibet. China ist einzigartig, voller Widersprüche und Überraschungen. Andreas Pröve setzt sich ein hohes Ziel: 6000 Kilometer im Rollstuhl von Shanghai zu den Quellen des Jangtsekiang in Tibet. Er durchquert Wüsten und Megastädte, Welten aus riesigen Felssäulen, aus Terrassenfeldern und Gebirgen, die in allen Regenbogenfarben leuchten. Nun erzählt er davon.
Dom im Berg, Graz. 12. 1., 18 Uhr (VAZ, Judenburg: 17. 1., 19.30 Uhr).
www.bilder-der-welt.at, Tel.: 0664-45 13 249

Von Shangai bis Tibet
Von Shangai bis Tibet Foto © Andreas Pröve

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren