Song Contest 2022Gesucht: Österreichs ESC-Lied für Turin

Anger, ein Duo aus Südtirol, könnte Österreich mit einer deutschsprachigen Nummer beim Song Contest 2022 vertreten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Duo Anger aus Brixen möchte für Österreich zum ESC 2022 © ANGER
 

Wer fährt für Österreich im Mai 2022 zum Eurovision Song Contest nach Turin? Seit Ö3-Urgestein Eberhard Forcher, der für den ORF potenzielle Kandidaten castet, im Podcast „Merci, Chérie“ über seine Suche geplaudert hat und auch der größten internationalen Fan-Site Wiwibloggs ein Interview gab, wird in ESC-Foren eifrig diskutiert.
Forcher verriet etwa, dass er die – auch in Deutschland und der Schweiz – erfolgreiche Gruppe Bilderbuch angesprochen hat und die Musiker für eine ESC-Teilnahme 2022 gewinnen wollte. Doch letztendlich kam eine Absage. Grundsätzlich sei nach dem heurigen Sieg der Glamrock-Band Maneskin mit dem Song "Zitti e buoni" das Interesse aus der heimischen Musikszene aber viel größer gewesen als sonst.

Durch die Hinweise von Forcher ist sich etwa das Diskussionsforum auf www.esc-kompakt.de sicher: Der deutschsprachige Titel, der unter den besten Vorschlägen für Österreichs Beitrag 2022 ist, kommt vom Südtiroler Duo Anger. Die Electroswing-Formation, die erwähnt wird, deutet auf DelaDap hin, die schon 2012 beim im Fernsehen ausgetragenen Vorentscheid dabei war. Damals gewannen die Trackshittaz mit „Woki mit deim Popo“. Das Lied von Anger (gegründet 2017 in Brixen von Julian Angerer und Nora Pider) wäre also der erste deutschsprachige Beitrag seit zehn Jahren. Dass die Trackshittaz dann in Baku schon im Halbfinale Schiffbruch erlitten, lag ja nicht nur am Text . . .

Mit der Single „Baby“ konnten Anger übrigens schon einen Nummer-eins-Hit in den Radiocharts von FM4 landen. Noch im Rennen ist zudem eine steirische Funk-Band. Die Entscheidung soll dieser Tage in der ORF-Programmdirektion fallen. Das sind Anger:



Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.