Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tipp vom "Kräuterpfarrer"Nach Zeitungskolumne: Frau rieb sich stundenlang mit Kren ein

Gegen einen fehlerhaften Gesundheitstipp des "Krone"-Kräuterpfarrers kann laut Europäischem Gerichtshof nicht erfolgreich nach der Produkthaftungsrichtlinie geklagt werden. Hintergrund ist die Beschwerde einer Leserin: Sie hatte wegen eines Fehlers in der bekannten Kolumne stundenlang geriebenen Kren aufgetragen.

Der Kren reizte die Haut der Leserin empfindlich. Daraufhin zog sie vor Gericht © unpict - stock.adobe.com
 

Die Klägerin hatte rheumatische Schmerzen im Sprunggelenk und hielt sich an den Rat von Kräuterpfarrer Benedikt aus dem Jahr 2016, diese mit geriebenem Kren zu bekämpfen. Allerdings war dem Kräuterpfarrer ein Tippfehler unterlaufen - in dem der Redaktion übermittelten Originalmanuskript, wie "Krone"-Anwalt Gottfried Korn gegenüber der Austria Presse Agentur sagte -, und die Einwirkzeit war nicht in Minuten, sondern in Stunden angegeben. Und daher habe sie eine "toxische Kontaktreaktion" erlitten, erklärte die Klägerin. Sie vertrat die Ansicht, dass der Verlag der "Kronen Zeitung" dafür hafte, und zwar gemäß der Produkthaftungsrichtlinie. Sie klagte unter anderem auf Schmerzensgeld.

Der Oberste Gerichtshof hatte daraufhin den EuGH um Klarstellung gebeten: Zu klären war, ob auch ein Druckexemplar einer Tageszeitung als fehlerhaftes Produkt nach der Richtlinie anzusehen ist. EuGH-Generalanwalt Gerard Hogan betonte nun in seinem Schlussantrag: Die Produkthaftungsrichtlinie "kann nicht dahin ausgelegt werden, dass auch ein körperliches Exemplar einer Tageszeitung, die einen fachlich unrichtigen Gesundheitstipp enthält, dessen Befolgung einen Schaden an der Gesundheit verursacht, als 'fehlerhaftes Produkt'" anzusehen ist.

Die Schlussanträge sind ein Gutachten, an das sich die EuGH-Richter bei ihrer Entscheidung nicht halten müssen. Oft tun sie es aber. Das verbindliche Urteil wird in ein paar Monaten gefällt. "Hätte die Klägerin Erfolg, wäre das der Tod jedes beratenden Redaktionsteils", betonte Korn.

 

Kommentare (17)
Kommentieren
gonde
0
1
Lesenswert?

Alle sind schuld, nur sie selber nicht! Zu guter Letzt, bemühte sie sogar das Gericht!.

.

unfassbar
1
21
Lesenswert?

A bisserl Hausverstand einschalten..

...aber der ist vielen anscheinend abhanden gekommen....

unfassbar
0
18
Lesenswert?

..und dann auch noch den Mut haben

um zu klagen....?!!!!
Ich würde mich kleinlaut verkriechen !

gb355
0
16
Lesenswert?

na ja..

Wie blöd muss man sein, jeden Schwachsinn vor Gericht bringen zu wollen.
1.April ist ja schon längst vorbei! 🙉
Glücklich, wenn es sonst nichts zu beanstanden gibt!

Ragnar Lodbrok
0
12
Lesenswert?

Wie mein Großmutter mal sagte "wenn es in der Zeitung steht - dann muss es ja stimmen".

Solange bis man meinen Namen falsch geschrieben hat. Dann hat sie gemeint "den Zeitung kann man nichts glauben".
Ein bisserl selber Mitdenken und ein bisserl Hausverstand können nie schaden

bam313
6
37
Lesenswert?

Das waren doch nur Missverständnisse.

Anstatt Kren sollte es Knoblauch heißen.
Der zweite Fauxpas war "bei Gelenksbeschwerden", denn eigentlich sollte es "Schützt gegen Vampire" heißen.

Wenn man jeden Schwachsinn glaubt, darf man nur mehr Fachliteratur lesen.
Und selbst dabei muss man schon acht geben.

TrailandError
1
105
Lesenswert?

Jo mei.... für alles sind andere Schuld.... Eigenverantwortung?

Tipp: Den Pudel darf man nicht im Mikrowellenherd trocknen- gell!

HASENADI
81
29
Lesenswert?

Verständlich...,

es gibt auch noch immer welche, die alles glauben, was die Türkisen verzapfen...🤥

Hausverstand100
5
47
Lesenswert?

Mei, so lustig!

Wenn man überall nichts anderes kann, als unpassenden Senf abzugeben...

bam313
11
8
Lesenswert?

Ketchup

soll angeblich helfen!
Aber dazu sollte man das Tomatenzeugs aus der Flasche verwenden, denn beim Aufmachen einer frischen Pulle hat man dann gleich den Kurzschen Ketchupeffekt.
Alles auf einmal ...
Sie glauben mir nicht?
Fragen sie die Ketchupboys der Türkisen - türkise Tomatensauce ist derzeit der absolute Renner ...

hermannsteinacher
0
8
Lesenswert?

Kren

und nicht Senf

HAGuty
5
89
Lesenswert?

Krennreiben

Statt Knöchel soll sie ihr Hirn einreiben!!

helmutedelsbrunner
0
32
Lesenswert?

Nicht schreiben...

... sie macht es "gach" wirklich ;-)

HASENADI
5
69
Lesenswert?

Gewisse Medien...

sind tatsächlich zum Krenreiben. 😉

mocoro
0
141
Lesenswert?

Amerikanische Verhältnisse

Wenn Hausverstand und Eigenverantwortung nicht mehr vorausgesetzt werden können, werden wir bald amerikansiche Verhältnisse haben bei den Gerichten.

Ratte
0
110
Lesenswert?

Im Zuge des Artensterbens...

...ist der Hausverstand auch im höchsten Maß gefährdet....

ritus
0
15
Lesenswert?

...vorher kommt aber schon der Mensch dran,

wenn wir so weitermachen wie bisher. Das liegt auch am fehlenden Hausverstand.