AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TV-TagebuchHirschers TV-Debüt, offene Fragen und ein Quotenerfolg

Ein Werbefilm für einen Urlaub in Österreich war am Donnerstagabend der Hintergrund von Marcel Hirschers erstem Auftritt als TV-Moderator. Während die TV-Produktion konventionell blieb, setzte Hirscher auf seine Stärken. Mehr als 1,1 Millionen Österreicher sahen zu.

Ein Sommer in �sterreich - Urlaub in rot-wei�-rot
Gelassen, bodenständig und konzentriert: Marcel Hirscher wagte sich ins Fernsehen. © (c) ORF (Thomas Ramstorfer)
 

"Viele von euch werden sich jetzt fragen, warum ich das jetzt mache", lautete am Donnerstagabend der erste erste Satz des Marcel Hirscher in der ORF-Produktion "Ein Sommer in Österreich". Es ist Hirschers Debüt als ORF-Moderator und das in einem mit großer Kurzfristigkeit und unter den prekären Drehverhältnissen der Coronakrise realisiertem TV-Projekt. Dem ist Respekt zu zollen, denn echte Neuproduktionen sind dieser Tage absolute Mangelware im Fernsehen. Dennoch: Eine überzeugende Antwort auf die von Hirscher eingangs gestellte Frage, lieferte die 90-minütige Urlaubsempfehlung für Österreich nicht.

Kommentare (10)

Kommentieren
zweigerl
0
0
Lesenswert?

Aalglatt

Eine glatte Sache: Österreichs landschaftliche Highlights von einem Ausnahmesportler präsentiert. Aalglatt war das Ganze und tatsächlich zu wenig "kantig". Dabei war Hirscher berühmt für seinen Kanteneinsatz. Wie geht es weiter? Ad infinitum bleibt man ja nicht der Superhero einer ganzen Nation. Oder? Ist Hirscher immun auch gegen jeden Karriereeinfädlcer?

Antworten
CIAO
0
10
Lesenswert?

weniger wäre viel mehr gewesen

Daraus liesen sich sicher mehr als 10 Folgen machen.
Zu was war Hirscher dabei?
Schöne Bilder waren zu sehen, ja
aber eben viel zu viel
Ich bin ein nebst ein bissl Italia, ein Österreich Urlauber und Steirmark-Fan.

Vielleicht war das Conorar gut um zu sehen, dass die (Tourismus)-Bäume nicht in den Himmel wachsen.
In der Südsteirermark beispielsweise gibt e fast nur noch x-Haubenlokale und die das nicht schätzen , und die steirischen Tagesausflügler sollen sich schleichen....

Da gibt es Winzer, die meinen die Flasche um 50 Euro ist e noch zu billig...
Und man muss schon ganz schön die Geldbörse füllen um zu dritt oder viert einen Südsteiermark Ausflug zu machen. ABer es gibt immer noch preiswerte Steiermarkausflüge

Antworten
seinerwe
5
37
Lesenswert?

schwaches Drehbuch

Eine schwache Sendung, keine Linie, Hirscher nur teilweise dabei, eine lieblose "Konservensendung"

Antworten
onyx
42
19
Lesenswert?

Schiefe Optik

Hirscher hat gut gearbeitet/trainiert und dementsprechend gut verdient - ich fände es fairer wenn jemand anderen dieser sicherlich hoch dotierte Moderator-Posten zugekommen wäre.

Antworten
shaba88
1
3
Lesenswert?

hirscher

Ist mir 1000x lieber als der arrogante rosinenpickende omnipräsente assinger

Antworten
Sokl1
43
31
Lesenswert?

Ohne Hirscher geht es auch

Ohne Hirscher geht es auch und der ORF würde sich viel sparen. Moderation muss Hirscher erst lernen!

Antworten
soni1
27
69
Lesenswert?

Erfrischende, positive Sendung!

Mir hat Marcel Hirscher sehr gut gefallen!

Antworten
crawler
21
42
Lesenswert?

Da waren die Sendungen

mit Hermann Maier einiges besser und interessanter, was aber sìcher nicht an Hirscher lag.

Antworten
AIRAM123
16
64
Lesenswert?

War wie eine Dauerwerbesendung

Und ein wenig langweilig

Antworten
Hildegard11
10
60
Lesenswert?

Genau.

Ein Klischeefilm ohne Hirschers Schuld.

Antworten