Roadmovie"Ugly": Einmal Ukraine und zurück

Toll besetzter und visuell aufregender österreichischer Film erzählt von den Schwierigkeiten in sachen Liebe und Familie.

Betörende, auch verstörende Bilder: "Ugly" von Jury Rechinsky © KK
 

Bei der Diagonale im Vorjahr wurde Juri Rechinskys Spielfilmdebüt mit dem Preis für die beste Bildgestaltung ausgezeichnet. Von Liebesverlust und familiärem Untergang erzählt dieser Film (unter anderem mit Maria Hofstätter, Raimund Wallisch), der mit wenigen Worten auskommt und auf eine verschachtelte Bildebene setzt. Man muss sich darauf einlassen.

Kommentieren