Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Interview mit Cineplexx-Chef"Das Erlebnis Kino lässt sich nicht kopieren"

Cineplexx-Chef Christian Langhammer sprach mit uns über das vermasselte Comeback in Vorarlberg, seinen Glauben ans Kino, neue Projekte in der Krise und über die Zukunft des Annenhofkinos in Graz.

"Ich glaube ans Kino", sagt der CEO der Cineplexx-Kinokette Christian Langhammer © Philipp Jelenska
 

In Vorarlberg dürfen die Kinos wieder offen sein. Auch das Cineplexx Hohenems sperrte auf. Wie verlief das Comeback?
CHRISTIAN LANGHAMMER: Wir haben nach langem Warten am Karfreitag aufgesperrt, aber leider am Ostermontag bereits den letzten Spieltag gehabt.

Warum?
Wir haben uns wirklich gut vorbereitet und alle Einschränkungen befolgt: negativer Coronatest nicht älter als 48 Stunden, FFP2-Maskenpflicht etc. Aber erstens: Wir durften das Buffet nicht öffnen und mussten die Leute laufend daran erinnern, am Platz die Maske aufzubehalten und auch keine mitgebrachten Speisen und Getränke zu verzehren. Viele Leute haben das überhaupt nicht verstanden, weil es in der Gastronomie daneben erlaubt war, am Tisch zu sitzen und mit einem viel geringeren Abstand und ohne Maske miteinander zu sprechen. Das führte natürlich zu vielen Diskussionen mit dem Kinopersonal. Das Multiplex-Publikum sehnt sich spürbar nach dem Kino-Erlebnis, aber Maskenpflicht und Verzehr-Verbot kamen bei ihnen nicht gut an. Zweitens: Es gab keine neuen Filme, sondern nur jene, die schon vor bzw. während der Pandemie einen Streaming-Filmstart hatten. Das liegt an den vielen Verschiebungen der Filmstarts seitens der internationalen Filmstudios. Drittens startete die letzte Vorstellung aufgrund der Ausgangsbeschränkungen um 17.30 Uhr.

Das Comeback war kein Erfolg.
Die Besucherzahlen waren schwach, obwohl es ideales Kinowetter gegeben hätte. An Regentagen hätten wir sonst 4000 bis 6000 BesucherInnen gezählt. Diese Zahlen haben wir bei Weitem nicht erreicht, in einer Woche hatten wir rund 1000 BesucherInnen. Wir haben es als Testlauf nach monatelanger Schließung gesehen und es als solchen beendet.

Wie lautet Ihre Bilanz des letzten Jahres, in dem die Kinos länger zuhatten, als sie offen waren?
Den genauen Verlust kann und möchte ich im Moment noch nicht beziffern. Es ist sehr herausfordernd.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.