Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Interview"Jahrhundert-Jedermann" Moretti: "Der Abgrund ist nah"

Tobias Moretti steht im heurigen Salzburger Festspielsommer das letzte Mal als "Jedermann" auf der Bühne. Hier spricht er über das irritierend Gegenwärtige des Schauspiels. Zum 100er tauge es als Lehrstück für eine heruntergebremste Gesellschaft, die am Zuviel litt.

JEDERMANN 2020
Moretti: "Es ist nicht der hundertste "Jedermann", sondern der 100-jährige © (c) SCHOENDORFER
 

Der Wirt erkennt das helle Bellen der KTM-Maschine von Weitem: „Der Moretti!“ Auf dem Rücksitz seine Tochter Antonia, beide vorschriftsmäßig mit Helm, der auch die Prominenz des Lenkers vor Blicken schützt. Das Landgasthaus Buberlgut im Süden der Mozartstadt zählt zu den Lieblingslokalen des Schauspielers und der Festspielzunft. Viele Premieren sind hier in den vergangenen Jahren spätnachts ausgeklungen. Das wird heuer anders sein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

redniwo
7
12
Lesenswert?

Danke für ihre Weisheiten Herr Moretti

lieber wäre mir allerdings gewesen, man hätte ihre Stimme bei der Premiere auch hören können. Entweder Herr Moretti leidet an überhöhter Präpotenz und meint nur flüstern zu müssen, oder der Toningenieur muss ausgewechselt werden.

Amadeus005
2
7
Lesenswert?

Der Toningenieur war gut

Denke ich.

sonniboy
12
33
Lesenswert?

Ist doch fein, von einem Schauspielstar den Spiegel vorgehalten zu bekommen.

Ich lasse mir gerne von Leuten, die Millionen scheffeln, besserwisserische Vorträge über Bescheidenheit und den latenten Kampf gegen die innerliche Weinerlichkeit halten. Larmoyanz nennt sich das also, wenn man Arbeit und Wohnung verliert, Herr Bloéb?

carpe diem
19
16
Lesenswert?

Die Millionen scheffeln?

Was glauben Sie, was Schauspieler verdienen? Aber ja, der Neid ist ein Hund.

MichaelaAW
12
21
Lesenswert?

Bravo

tolles Interview. Danke

reschal
11
73
Lesenswert?

Genauer Blick - genaue Sprache

Tobias Moretti analysiert im Interview sehr gut die Lage der sog. westlichen Gesellschaft. Das "to much" ist das Hauptproblem, da stimme ich voll und ganz zu. Das lässt unsere Gesellschaft degenerieren. Die entscheidende Frage ist, wie richten wir es wieder einigermaßen gerade!? Danke Hr. Moretti für Ihre Worte.

GordonKelz
1
13
Lesenswert?

Wird nicht einfach.....

....für unsere Kinder, Enkel und Urenkel...
Versuche optimistisch zu sein und glaube an unsere Nachfolgegenerationen die Herausforderungen zu meistern!
Gordon Kelz

michimanu
10
19
Lesenswert?

Schade.. unfassbar lahme Aufführung

Ich war letztes Jahr live dabei und war begeistert.. von der Inszenierung und der Buhlschaft..heuer war es ein trauriger fader Abklatsch..farblos...schade..muss nicht gesehen werden..

fliegenpilz123
8
70
Lesenswert?

Die Bodenhaftung ist Herrn Moretti

erfreulicherweise trotz seiner Grössen Erfolge erhalten geblieben!

rkg800
14
87
Lesenswert?

Tolles und intelligentes Interview

Ich mag ihn!