Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Literaturnobelpreis 2019"Als Künstler hat Handke den Nobelpreis zehnmal verdient"

Malte Herwig hat eine viel beachtete Biografie über Peter Handke geschrieben. Vor zwei Wochen traf er den „Meister der Dämmerung“ in Chaville und sprach mit ihm auch über Serbien.

Malte Herwig beim gemeinsamen Abendessen mit Peter Handke © KK
 

In den letzten Wochen gaben einander die Journalisten bei Peter Handke in Chaville die Türklinke in die Hand. Einige hat er des Hauses verwiesen, weil sie seine Bücher nicht gelesen haben, sondern nur über Serbien reden wollten. Sie haben für Ihre Handke-Biografie „Meister der Dämmerung“ mehrere Jahre lang recherchiert, neben Briefen, Tagebüchern, Familiendokumenten auch seine Bücher gelesen. Sprechen Sie mit Handke über Serbien? Oder würde er Sie dann auch hinauskomplimentieren?
MALTE HERWIG: Ich habe Handke vor zwei Wochen in Paris besucht und natürlich auch auf die Kontroverse um sein Engagement für Serbien angesprochen. Voraussetzung ist für ihn, dass man seine Bücher gelesen hat und sie nicht nur vom Hörensagen kennt. Als Biograf und Journalist halte ich das für eine akzeptable Bedingung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren