Peter HandkeWarum Kärnten für Autor von Weltruhm nur Silber übrig hat

Peter Handke wird mit dem Kärntner Landesorden ausgezeichnet. Warum bekommt der Autor, der regelmäßig als Anwärter für den Literaturnobelpreis gehandelt wird, den Orden eigentlich nicht in Gold?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Landesorden in Silber für Peter Handke
Landesorden in Silber für Peter Handke © APA/dpa/Daniel Maurer
 

"Peter Handke ist kontinuierlich auf höchstem literarischem Niveau tätig. Sein schriftstellerischer Rang und seine literarische Bedeutung erweisen sich nicht nur in Kärnten, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum als einzigartig und herausragend. Daher wollen wir das mit dem Landesorden in Silber würdigen“, kündigte Kulturlandesrat Christian Benger nach der gestrigen Regierungssitzung an.

Mit dem Landesorden in Silber wurden unter anderem auch der Komponist Nikolaus Fheodoroff sowie der langjährige Stadttheater-Intendant Herbert Wochinz ausgezeichnet.

Der Landesorden in Gold war dagegen bisher vor allem Politikern (darunter Italiens Ex-Landwirtschaftsminister Giancarlo Galan oder Ex-Vizekanzler Hubert Gorbach) sowie religiösen Würdenträgern (den Bischöfen Egon Kapellari und Alois Schwarz und dem Dalai Lama) vorbehalten. Ausnahmen: Udo Jürgens und Franz Klammer (zu einer Liste mit den bisher Ausgezeichneten geht es hier).

Warum nicht in Gold?

Nachgefragt, warum Handke, immerhin regelmäßig als Anwärter für den Literaturnobelpreis gehandelt, nicht mit dem Landesorden in Gold ausgezeichnet wird, verwies Benger-Sprecherin Gerlind Robitsch auf die Protokollstelle des Landes bzw. auf das Büro des Landeshauptmannes: „Von uns kam der Antrag auf eine hohe, wenn nicht die höchste Ehrung.“ Andreas Schäfermeier, Sprecher von LH Peter Kaiser, kündigte dann auch an, den Fall zum Anlass zu nehmen, sich „die Regeln für die Verleihungen neu anzuschauen.“

Was nicht ist, kann noch werden: Franz Klammer wurde 1982 mit Silber bedacht und 2003 mit Gold. Die Ehrung für Handke soll jedenfalls in seinem Geburtsort Griffen über die Bühne gehen, einen Termin gibt es noch nicht.

Kommentare (10)
Hr. Kules
0
4
Lesenswert?

Im Land

des „hyposaurus rex“ gibt es eben für Reden Silber und für Schweigen Gold.

zyni
0
3
Lesenswert?

Das ist lustig,

Eberhartinger bekommt Gold vom Bund, Handke Silber-Plakette vom Land Kärnten. Ich vermute, er geht zur Verleihung nicht hin. Diese Ehrenzeichen sind ohnehin inflationär. Ich kenne kaum einen, der es noch nicht hat :-)

Momi60
0
1
Lesenswert?

!

Ja und? !

JSH2GT87KY7D28T0
0
5
Lesenswert?

Er

muss die Auszeichnung ja nicht annehmen.

rkobald
1
8
Lesenswert?

Da.....

...Gorbach Gold bekam, ist Silber mit Sicherheit die größere Auszeichnung.

fersler
0
3
Lesenswert?

Heta-Masse

nicht herumdrücken, die letzten paar goldenen orden hat der Herr Finanzminister in die Heta-Masse reklamiert.
Lösungsansatz: man könnte ja versuchen den orden von Hrn. Gorbach abzukaufen. der Englisch Professor (Oxford) scheint im moment ja schwierigkeiten zu haben mit seiner bescheidenen politikerpension das auslangen zu finden.

GordonKelz
8
13
Lesenswert?

NUR SILBER......

....schon vergessen ,wie der Literat mit großer
Vehemenz für die Serben ,die großen Kriegstreiber im Jugoslawienkonflikt eingetreten ist.....Von mir bekähme Handke keinen Orden !
Gordon Kelz

Momi60
0
1
Lesenswert?

!

Noch immer ganz ihrer Meinung H. K, !

Momi60
4
9
Lesenswert?

Herr Kelz-

bin als Kärntnerin ganz ihrer Meinung!

Bond
5
11
Lesenswert?

Bekähme?

Alles klar