Schon Christoph Grissemann hat letzte Woche beim Klagenfurt Festival vorgeführt, wie musikalisch-rhythmisch die Sprache von Thomas Bernhard in ihren sich ständig steigernden Wiederholungen ist. Ein Prinzip, das der Autor in seinen drei Dramoletten "Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen" noch vergnüglich überzeichnet.