Gerade erst erhielt Puls-4-Infochefin Corinna Milborn den "Preis der Jury" der diesjährigen Romy für ihren Einsatz gegen Fake News und für seriösen Journalismus. Die Kleine Zeitung berichtete. "Ohne Journalismus wären wir dem ausgeliefert, was Mächtige verschleiern wollen", meinte Milborn in ihrer Rede und erinnerte daran, dass Österreich zuletzt im Pressefreiheits-Ranking abgerutscht sei. Und nun folgt bereits die nächste Auszeichnung: Der im Rahmen des 54. Fernsehpreises vergebene Axel-Corti-Preis wird ihr für ihren "engagierten und seriösen Journalismus" sowie ihr "bedingungsloses Eintreten für Demokratie und Pressefreiheit" verliehen. Am 23. Juni findet die Überreichung im Wiener Radiokulturhaus statt.

Zudem setze sich die Journalistin, Moderatorin und Autorin "intensiv mit den Themen Migration, Integration, Globalisierung und Menschenrechte auseinander" und versuche dabei "Dinge nachhaltig zu bewegen, zu verändern und zu verbessern", befand die Jury.