Kärntner spielt Harry Potter"Es war eine Mischung aus Übelkeit und Herzinfarkt"

Der Klagenfurter Markus Schöttl (44) ist „Harry Potter“. Am 5. Dezember feiert die Produktion nach mehrfacher Verschiebung Gala-Premiere in Hamburg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ HANDOUT ++ THEATERSTUeCK 'HARRY POTTER UND DAS VERWUNSCHENE KIND': MARKUS SCHOeTTL
Markus Schöttl ist Harry Potter © APA/ALLEGRIA.AT/JOCHEN QUAST
 

Das sind ganz schön stressige Tage für Markus Schöttl: Der Klagenfurter feiert am 5. Dezember große Galapremiere mit „Harry Potter und das verwunschene Kind“, und zwar im Hamburger Mehr! Theater, in dem immerhin 1670 Menschen Platz haben. Und weil er in der Titelpartie als Mann mit der Blitznarbe zu erleben sein wird, hat er zuvor einen richtigen Interviewmarathon absolviert: „Aber das gehört dazu und zeigt nur, dass das Interesse groß ist“, lacht der 44-Jährige.

Kommentare (1)
himmel17
0
6
Lesenswert?

Tolle Recherche...

...über ein Riesentalent aus Kärnten, das, wie die meisten, im Ausland Karriere machen muss.