Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KommentarDer Coronafall im Salzburger "Jedermann" muss Konsequenzen haben

Ein Corona-Infizierter in der vollbesetzten "Jedermann"-Premiere zieht 44 Kontaktfälle nach sich. Da drängt sich eine Frage auf: Wie sinnvoll sind Empfehlungen zum Selbstschutz angesichts von 2200 großteils unmaskierten Besuchern?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SALZBURGER FESTSPIELE 2021: FOTOPROBE 'JEDERMANN'
Lars Eidinger und Verena Altenberger im "Jedermann" © APA/BARBARA GINDL
 

Die Nachricht kommt am Samstagnachmittag: Wegen des Schlechtwetters wird die abendliche „Jedermann“-Premiere vom Salzburger Domplatz ins Große Festspielhaus verlegt. Das ist bei den Festspielen der Standard-Ablauf. Neu ist, dass vor Premierenbeginn per eingespielter Durchsage Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und Intendant Markus Hinterhäuser die Bitte aussprechen, man möge während der Vorstellung bitte einen Mundschutz tragen. Der Blick ins Plenum zeigt: Kaum einer der Zuschauerinnen und Zuschauer hält sich daran. Fühlt sich nicht gut an, ist aber regelkonform.

Kommentare (11)
Kommentieren
lamagra
28
20
Lesenswert?

Nicht der Coronafall sollte Konsequenzen haben,

viel mehr diese missratene Aufführung und die Verhöhnung der Schauspielgrößen der Vergangenheit, die diese Rollen getragen haben!
Aber anscheinend geht diesen 'Künstlern' die Selbstdarstellung über alles!

beneathome
6
26
Lesenswert?

Konsequenzen für die High Society der Kunstwelt?

Da können‘s doch gleich den Herrgott einsperren. Also unwahrscheinlich, oder!

VH7F
12
32
Lesenswert?

Tests auch für Geimpfte

Das ist für mich der Umkehrschluss aus dieser Aktion. Die tragen das Virus auch weiter.

kritiker47
11
39
Lesenswert?

Es ist ja unglaublich , zu was man den großartigen "Jedermann" durch

dieser Inszenierung verkommen lässt. Welch wirklich tolle Vorstellungen und Darbietungen konnten wir in Salzburg schon genießen, aber nun DIES ? Viele bilden sich ein, von Kunst etwas zu verstehen, wenn sie bei so einem "Schmarrn" applaudieren. Anscheinend geht es ohnehin nur ums Gesehen werden, oder nicht ?

Mastermind73
20
25
Lesenswert?

Also wenn...

Sie, "liebe" Fr. Baumhackl, mit Maske dort saßen, mussten die anderen 2199 Besucher wenigstens nur die schrecklicken Kostüme ertragen....

Notschik
23
25
Lesenswert?

Take it easy

Das Leben ist nun mal lebensgefährlich 😀

orsek
58
52
Lesenswert?

Man bleibe am besten Zuhause oder verlasse dieses nur im Schutzanzug

Mir kommt das Grausen, wenn ich daran denke, wieviele Leute dort noch waren mit :
Grippe (Influenza)
Tuberkulose.
Lungenentzündung (durch Pneumokokken)
Hepatitis B.
Durchfallerkrankungen (z. B. durch das Norovirus)
Meningokokken-Infektionen.
Keuchhusten (Pertussis)
Dann verlässt man die Festspiele, muss an rauchenden Menschen vorbei,
dann die gefahren im Strassenverkehr, die vielen unbeschrankten Bahnübergänge,
und dann die Gewitter......
Leute, wann dämmerte euch endlich ???

Politisch_Unkorrekter
2
0
Lesenswert?

dabei

sind die von Ihnen aufgezählten Infektionen in der Regel mit weit unangenehmeren Symptomen verbunden, als sie eine Covid geimpfte Person schlimmstenfalls erleidet

lamagra
25
20
Lesenswert?

Man sieht an den Rotstrichlern das,

die Hysterie groß ist mit der Kleinen! (sprich: "Die Hysterie groß mit ihr ist!")
Ps.: Wenn jemand fließend Sarkasmus spricht, mit ironischem Unterton, MUSS man das hier anführen! Von alleine kapieren es die Meisten nicht!

umo10
29
8
Lesenswert?

Welcher Impfstoff?

Wäre interessant gewesen

HPHP
5
19
Lesenswert?

wo steht

dass die positiv getestete Person geimpft ist?