Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hayao MiyazakiDer große Geist der Anime-Kunst

Der japanische Regisseur Hayao Miyazaki wird am Dienstag, 5. Jänner, 80: Ästhetik und Fantasie des Oscar-Gewinners setzten Maßstäbe.

Hayao Miyazaki prägt seit Jahrzehnten den Anime-Film
Hayao Miyazaki prägt seit Jahrzehnten den Anime-Film © AP (Chris Pizzello)
 

Wenn Billie Eilish im Video als Anime-Figur auftritt, ist für diese Art des Japonismus durchaus Hayao Miyazaki verantwortlich. Der japanische Filmemacher wird am 5. Jänner 80 Jahre alt und prägt seit Jahrzehnten mit seiner Ästhetik, seinen Themen und seiner grenzenlosen Fantasie die Filmwelt.
Begonnen hat seine fantastische Reise als Zeichner für die japanische – jedoch noch stark europäisierte – Fernsehserie „Heidi“. Die Produktionsfirma Zuiyo Enterprise zeichnete auch für eine ganze Schwemme an Kindheitserinnerungen der 1970er-Jahre verantwortlich: von Wickie über Pinocchio bis hin zu Biene Maja, diese jedoch alle ohne Miyazaki. Der in Tokio geborene Regisseur wollte jedoch nie als „Disney Japans“ bezeichnet werden: „Disney war ein Produzent.“ Seine frühen Erfolge mit „Heidi“ und seine Zusammenarbeit mit dem 2018 verstorbenen Isao Takahata führten 1985 zur Gründung des Ghibli-Studios (benannt nach einem im Italienischen für „heißer Sahara-Wüstenwind“ stehenden Wort).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren