Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MärchenprinzKlaus Eberhartinger: Ein kritischer und wacher „Rampeneber“ wird 70

Als „Märchenprinz“ und Bankräuber eroberte Klaus Eberhartinger mit der EAV den Austropop, als „Dancing Star“ Parkett und Bildschirm: Am 12. Juni feiert er den 70. Geburtstag.

Verstehen Sie Spasz?
Entertainer Klaus Eberhartinger wird 70 © ORF
 

Auch mit fast 70 kann man noch berufliche Träume haben: „Ich habe einen Zukunftstraum – ich wäre gerne der Larry King von Österreich“, sagt Klaus Eberhartinger, der sich neben der Ersten Allgemeinen Verunsicherung (EAV) seine eigene Karriere als Entertainer und TV-Moderator aufgebaut hat. Und konnte sich auch dabei stets etwas Kindliches und Staunendes beibehalten.

Er war das Gesicht und die Stimme der EAV, die aufgrund ihrer humoristischen Texte zu eingängigem Pop immer wieder als „Blödelband“ missverstanden wurde. Doch die Jury des Amadeus Austrian Music Awards brachte es in ihrer Begründung für das Lebenswerk (2019 an Eberhartinger und Thomas Spitzer) auf den Punkt: „Die wahre Kunst der Unterhaltung der EAV ist genau diese seltene Gabe, Witziges mit sozial- und gesellschaftskritischen Texten mischen zu können. Darin sind sie die unangefochtenen Meister des von ihnen selbst erfundenen Faches.“

Thomas Spitzer und Klaus Eberhartinger bei der Abschiedstour der EAV Foto © APA/SCHERIAU

Nach mehr als 40 Jahren gab die heimische Kultband letzten September ihr letztes Konzert in der Wiener Stadthalle. Und auch die ultimative Abschiedstournee trug einen Titel mit Augenzwinkern: „1000 Jahre EAV: 75 to go“. Anhand der ausverkauften Hallen sah man: „Die Leute wollen es noch. Es ginge also schon noch. Aber wir treten lachenden Auges ab, und die Leute können weinen“, wie Eberhartinger anlässlich der Veröffentlichung des letzten Studio-Werks „Alles ist erlaubt“ erklärte.

Kommentare (2)

Kommentieren
jaenner61
23
12
Lesenswert?

schaut wie ein 70 jähriger aus

der verzweifelt auf jung macht!

carpe diem
3
14
Lesenswert?

Fit...

ist er, der 70er. Neidig?