AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wiedervereinigungs-Tour Konzerthighlight des Jahres: Rage Against the Machine mit Wien-Konzert

Keine Reunion wurde sehnsüchtiger erwartet, nun können sich die heimischen Fans schon auf den September freuen: Rage Against the Machine beenden ihre Welttour in Wien.

Zack de la Rocha von Rage Against the Machine
Zack de la Rocha von Rage Against the Machine © EPA (HERBERT P. OCZERET)
 

Die US-Band Rage Against the Machine ("Killing in the Name") steht nach neunjähriger Pause wieder gemeinsam auf der Bühne und geht auf Welttournee. Am Montag veröffentlichten die Musiker im Internet die Tourdaten (Verkaufsstart ist laut Website der 13. Februar). Abgeschlossen wird die am 26. März in El Paso (USA) startende "Run The Jewels"-Tour am 12. September mit einem Konzert in der Wiener Stadthalle.

Rage Against The Machine (auf deutsch: "Wut auf den Apparat") hatte sich 1991 in Los Angeles gegründet. Ihre Markenzeichen: Ein Mix aus Metal, Hip-Hop, Punk, Funk und Alternative Rock sowie sozialpolitische Texte. Im Jahr 2000 löste sich die Band auf. 2007 vereinten sich Sänger Zack de la Rocha, Gitarrist Tom Morello, Bassist Tim Commerford und Drummer Brad Wilk wieder und feierten die Reunion mit einer Tour. Zuletzt trat die Band in Originalbesetzung 2011 in Los Angeles auf.

Start der Tour ist am 26. März in El Paso (Texas), am berühmten Coachella-Festival geigt die Band rund um Sänger Zack de la Rocha gleich zweimal auf (10. und 17. April). Auf die politischen Botschaften der Band, die sich ausgerechnet im Wahljahr wieder formiert, darf man schon gespannt sein.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren