AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ORF-Show „9 Plätze - 9 Schätze“Kärnten ermittelt seinen schönsten verborgenen Platz

Die ORF-Castingshow mit den schönsten Orten Österreichs geht in ihre sechste Runde. Für Kärnten wurden heuer die Wimitzer Berge, das Seebachtal und der Schilf-Mäander am Faaker See nominiert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Einer der Kandidaten: das Seebachtal im Nationalpark Hohe Tauern © NPHT
 

Eine der erfolgreichsten ORF-Castingshows feiert am Nationalfeiertag ihre sechste Auflage: Bis zu einer Millionen Zuseher waren bei der Premiere 2014 live dabei, als Armin Assinger gemeinsam mit Barbara Karlich und den Moderatorinnen und Moderatoren der neun ORF-Landesstudios Österreichs schönsten verborgenen Ort bzw. Platz suchte - und diesen mit dem Grünen See im steirischen Tragöß (2014), dem Formarinsee und der Roten Wand in Vorarlberg (2015), dem Tiroler Kaisertal (2016), dem Vorarlberger Körbersee (2017) und zuletzt dem Schiederweiher in Oberösterreich (2018) fand.

Kommentare (1)

Kommentieren
joschi41
2
1
Lesenswert?

Genauer hinschauen

Bei der Kärntner Auswahl hatte man in den letzten Jahren kein glückliches Händchen. Sowohl der Wildensteiner wie auch die Gamskogelhütte machten erwartungsgemäß keinen Stich.
Mein alternativer Vorschlag: das ASTNER-HOCHTAL im oberen Mölltal.

Antworten