AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Todesfall

Schauspieler Alexander Lhotzky gestorben

Der Wiener Schauspieler Alexander Lhotzky, seit 2010 Ensemblemitglied am Volkstheater Wien, ist im Alter von 56 Jahren gestorben. Er habe "an einer schweren und seltenen Erkrankung" gelitten, gab das Haus bekannt.

© APA
 

Volkstheater-Intendantin Anna Badora zeigte sich "überaus betroffen" über seinen Tod: "Bis Ende der Spielzeit 2014/15 war er in vielen Produktionen des Volkstheater zu sehen. Ich bedauere sehr, dass er während meiner Intendanz keine Gelegenheit mehr hatte, auf der Bühne sein Können zu zeigen."

Alexander Lhotzky wurde 1959 als Sohn der Regisseurin und späteren Volkstheater-Direktorin Emmy Werner und des Schauspielers und Regisseurs Georg Lhotzky in Wien geboren. Nach seiner Matura am Lycee francais studierte er zunächst Theaterwissenschaft und war anschließend als Regieassistent am Theater der Courage und Produktionsassistent bzw. Aufnahmeleiter bei TV-Produktionen tätig. Er erhielt Schauspielunterricht bei Eva Zilcher und Dorothea Neff und legte 1983 seine Bühnenreifeprüfung ab.

Von 1983 bis 2004 arbeitete er vor allem am Theater Gruppe 80, außerdem u.a. am Theater der Jugend, dem Theater in der Drachengasse, der Theater m.b.h., dem Soyfer-Theater, dem Fo-Theater, bei den Festspielen Reichenau und am Stadttheater Klagenfurt. Daneben war er auch für Funk und Fernsehen tätig. Zuletzt war er 2014/15 am Volkstheater u.a. in Aristophanes' "Vögel" und Feydeaus "Floh im Ohr" zu sehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.