AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nachruf

Slavko Avsenik, der "Vater" der Oberkrainer-Musik, ist tot

Slavko Avsenik, der Erfinder des legendären Oberkrainer-Sounds, ist am Donnerstag im Alter von 85 Jahren verstorben. Seine "Original Oberkrainer" verkauften weltweit mehr als 36 Millionen Tonträger.

Slavko Avensik in der ServusTV-Dokumentation "Ein Leben für die Musik"
Slavko Avensik in der ServusTV-Dokumentation "Ein Leben für die Musik" © ServusTV
 

Heute ein „Klassiker“ der Volksmusik, damals ein Revoluzzer: In den 1950er-Jahren hat Slavko Avsenik eine ganz neue alpenländische Klangfarbe entwickelt und damit Musikgeschichte geschrieben. Seine „Original Oberkrainer“ verkauften mehr als 36 Millionen Tonträger. Am Donnerstag ist Avsenik, der als erfolgreichster Volksmusikant der Welt gilt, im Alter von 85 Jahren in seiner Heimat Slowenien verstorben.

Video3 (42dd07dd)

Sein legendärstes Stück ist das 1954 erstmals erklungene „Trompetenecho“, das als ursprüngliche Titelmelodie des Musikantenstadls für Generationen von Fernsehzuschauern entweder das Signal zum Lauter- oder Abschalten der Flimmerkiste war. Die von Avsenik entwickelte Grundformation einer Gruppe aus Akkordeon, Klarinette, Trompete, Bariton, Gitarre und Bass lebt auch in der sogenannten „neuen Volksmusik“ weiter.

Vor seiner Karriere als Musiker und Komponist war Avsenik Skispringer und schaffte es sogar in die jugoslawische Nationalmannschaft. Später „durfte“ er mit seinen Oberkrainern – wohl als Gegenleistung, weil man ihn für Konzerte ausreisen ließ – mehrmals für Tito spielen. Seinen Erfolg tat er in Interviews bescheiden immer als „Zufall“ ab.

GEORG LUX

Kommentare (24)

Kommentieren
Avsenic-Fan-Rosi
0
1
Lesenswert?

In tiefer Trauer

Wir spielen die Musik von Slavko Avsensik. Er spielte sein Lebenlang mit Herz und mit Verstand. Sein Sound geht um die Welt. Ihn spielen ist nicht leicht. Er wird soooo oft kopiert, doch N I E erreicht.

Antworten
Kärntnertreu
0
2
Lesenswert?

Ein Jahrhundert Volksmusikant ist nicht mehr!

Man lebt halt leider nicht ewig, aber seine Musik wird weiterleben!

Antworten
wuzmpuuqelcib9nnkihnu89kfk5p90o7
0
9
Lesenswert?

Man kann über den Stadl, Moik usw. sagen was man will

Aber DAS war noch wirkliche Kultur. Wenn ich an das Trompetenecho denke, oder an die seligen Kernbuam, so tut es mir leid, was aus dieser Sendung geworden ist. Leider ist heutzutage der Stadl nicht mehr das, was er war, und sollte abgesetzt werden.

RIP Slavko Avsenki, Deine CDs halte ich in Ehren!!!!!

Antworten
zyni
0
12
Lesenswert?

Das war ein echter Könner,

seine Musik wird es noch Generationen geben. Schade um ihn.

Antworten
kkII
6
2
Lesenswert?

kkII

"Oberkrainer"? Es hat doch historisch gesehen, nur Slowenien gegeben! Aber die Original Oberslowenier, mit denen kann man ja KEIN Geschäft machen! Die Musiker waren wahrlich Experten auf ihren Geräten, doch darf man auch nicht vergessen, in ihrer "jugendlichen Schaffenskraft" haben sie den Partisanen, Verzeihung den Widerstandskämpfern für den Anschluss Kärntens an FNRJ den "Marsch" geblasen. Auch das sollte man NICHT vergessen! Daher trotzdem "Kärnten FREI und UNGETEILT!"

Antworten
egalite
0
20
Lesenswert?

Auch wenn manche meinen diese Musik ist für ihre "Ansprüche" nicht intellektuell genug,

muss man sagen dass es sich um brillante Musiker handelt. Ich liebe diese Musik, denn sie kommt aus dem Herzen des Volkes und ist damit intellektueller, als das manche überhaupt kapieren! Diese Musik ist gerade uns Österreichern näher als man meinen möchte, denn sie ist auch ein Stück alter österr. Tradition aus der Zeit der Monarchie.
Der Familie meine große Anteilnahme zum Ableben dieses genialen Musikers, der mit seiner Musik Millionen von Menschen so viel Freude bereitet hatte.

Antworten
jdvd1o3g81agzh6ip6pwx56ith7x6fk7
47
10
Lesenswert?

er ist unter anderem.....

aber auch mitverantwortlich, dass sich dieser engstirnige Ignoratenstadl mit dieser primitiven Schunkelmusik bei uns so durchsetzen konnte.
Schade!

Antworten
urchi
0
5
Lesenswert?

Liebe Frau oder lieber Herr "tschenifa"!

Welche weltbekannten und höchsten Ansprüchen genügenden Musikmelodien haben Sie komponiert?

Diese Musik ist alles andere als "primitive Schunkelmusik". Diese Musik wird zwar gerne runter gemacht, hat dies aber nicht verdient. Alleine schon deshalb, dass viele Melodien nur von Profimusikern nachgespielt werden können, widerlegt schon einmal Ihr Argument mit "primitiver Schunkelmusik".

Auch waren die Oberkrainer die erste nicht klassische Musikgruppe, die auf persönliche Einladung von Herbert von Karajan in der gleichnamigen Halle in Berlin auftreten durften.

Und ich meine zu glauben, dass ein Herbert von Karajan nicht "primitive Musikanten" einladen würde.

Jemand, der sich mit Musik befasst (nicht nur Oberkrainer Musik) weiß, dass es sich bei den Kompositionen von Slavko nie um primitive Melodien gehandelt hat.
Über den Musikantenstadel, wie er heute ist (war) kann man streiten, da ist echt nicht mehr viel handgemachtes dabei.

Auf eine Antwort Ihrerseits würde ich mich sehr freuen

Antworten
blackhawk
0
4
Lesenswert?

@tschenifa

...aber, aber tschenifa, das meinen aber nur Sie, oder?

Antworten
hermyne
0
17
Lesenswert?

Primitiv ist wohl eher jemand, der die Musikvorlieben anderer verunglimpft. Jede Art von Musik ist eine Bereicherung für die Menschen! Wenn eine Musikrichtung meinen Musikgeschmack nicht trifft, dann muss ich sie ja nicht aktiv einschalten. Es wird auch niemand gezwungen, den Musikantenstadl anzuschauen, um dann die Menschen, die das tun, als primitiv zu bezeichnen. Die volkstümliche Musik trifft meinen Geschmack überhaupt nicht, aber ich würde mich hüten, Liebhaber dieser Musik als primitiv zu bezeichnen.

Antworten
xherrklausx
1
11
Lesenswert?

Was kann der Musiker dafür, ...

... wenn seine Fans Idioten sind? Selbst wenn die Fans alle Idioten wären, was sie zweifelsohne nicht sind, wäre das ja wohl kaum dem Musiker vorzuwerfen.

Antworten
pamsi1976
1
18
Lesenswert?

aus seiner Feder...

.....stammen mehr als 1000 Titel die seit Jahrzehnten von Musikern gespielt werden. Von "primitiver Schunkelmusik" zu sprechen ist doch sehr übertrieben ausgedrückt, vermutlich sind sie genau in erster Reihe und mit Hände in der Höhe wenn auf einer Schihütte jemand die Harmonika in die Hand nimmt für etwas Stimmung sorgt.
Jeder kann nicht denselben Musikgeschmack haben, aber nach seinem Tod mit einem derartigen Kommentar daherzukommen ist niveaulos!! ...der der Erfolg hat doch eindeutig für ihn gesprochen.....vermutlich doch die ganze Welt primitiv??

Antworten
3v6yv9vqvoa0crle7cwu1fpkrezsib0g
4
3
Lesenswert?

Volksmusik .... ?

"Volksmusik ist alles, was mindestens hundert Jahre im Volk ohne Änderung überliefert wurde".
Nicht 1000 Titeln oder mehr sind das entscheidende, pamsi.

Antworten
pamsi1976
0
13
Lesenswert?

wo ?????

..hab ich etwas von Volksmusik geschrieben?? Ich kenne den Unterschied von Volksmusik und volkstümlicher Musik und die Oberkrainermusik gehört in die Schiene der volkstümlichen Musik.
Fakt ist, er war ein großartiger Musiker und es ist respektlos unter dem Artikel mit der Todesmitteilung von primitiver Schunkelmusik zu sprechen!

Antworten
bonxanprc95v3y6yoze8s8naw133bxgj
6
3
Lesenswert?

Ausnahmsweise, aber wirklich nur

ausnahmsweise muss ich "tschenifa" einmal zustimmen.
Das hat nichts mit Neid zu tun,
ich denke Hr. Slavko A. war ein hervorragender Musiker, ich konnte mit dieser Musik aber schon gar nichts anfangen.

Antworten
OhnePartei
2
12
Lesenswert?

Neid,

ist die höchste Form der Anerkennung.
RIP Slavko

Antworten
servus
1
31
Lesenswert?

Slavko Avsenik...

... war der beste Volksmusiker von Jahrzehnten. Er hat die Gruppe in Bled am See gegründet und zu Weltruhm geführt.

Antworten
bonxanprc95v3y6yoze8s8naw133bxgj
8
3
Lesenswert?

@servus,

das ist keine VOLKSMUSIK, die klingt anders.

Antworten
bonxanprc95v3y6yoze8s8naw133bxgj
1
3
Lesenswert?

Das ist Volksmusik:

z.B. "Flösserlied". Familie Zwanzleitner.

Antworten
albertusmagnus
0
3
Lesenswert?

Falsch,

in Begunje, Großgemeinde Radovljica

Antworten
urchi
0
48
Lesenswert?

Ruhe in Frieden!

Dein Lebenswerk wird für immer weiter leben.

DANKE SLAVKO

Antworten
fexx17
0
41
Lesenswert?

Ruhe in Frieden! Počivaj v miru!

Slavko Počivaj v miru! :'(
Tvoje pesmi zivijo naprej!

Antworten
damast2
0
51
Lesenswert?

Slavko eine sehr traurige Nachricht!

sehr traurig bin ich über diese Meldung vom
Ableben von unseren geliebten Slavko. Vorbild für 3 Generationen
begeisteter Musikfreunde.
mein aufrichtiges Beileid an die Familie!
F.Öllinger

Antworten
OCIR
0
26
Lesenswert?

Re: Slavko eine sehr traurige Nachricht!

Ja leider meine Eltern haben sich bei seiner Musik kennen gelernt. Ruhen Sie in Frieden

Antworten