Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FH KärntenBereit für den digitalen Paradigmenwechsel

Simon Grasser ist neuer Leiter für Netzwerktechnik und Communication Engineering.

© FH Kärnten
 

"Vielen Menschen ist nicht bewusst, mit welcher enormen Geschwindigkeit die Entwicklung unserer Kommunikationstechnologien voranschreitet. In den letzten zehn Jahren hat sich massiv viel getan – und diese Revolution setzt sich weiter fort", sagt Simon Grasser.

Der studierte Telematiker ist der neue Programmleiter des Bachelorstudiengangs Netzwerk- und Kommunikationstechnik. Außerdem steht er als Leiter dem Masterstudiengang Communication Engineering im Studienbereich Engineering & IT an der FH Kärnten vor. Grasser hatte dort bereits von 2002 bis 2007 eine FH-Professur im Fach Medizinische Kommunikationstechnologie inne. Die letzten 13 Jahre leitete er das Forschungsinstitut Carinthian Tech Research (CTR), das 2019 in die Silicon Austria Labs eingebracht wurde.

In seiner neuen Funktion will Grasser die Studierenden auf einen Paradigmenwechsel in der Kommunikationstechnologie vorbereiten: „Die 5G-Netzwerktechnologie wird einen wirklichen Umbruch mit sich bringen. Von künstlicher Intelligenz bis zum autonomen Fahren durchdringt dieses Thema die spannendsten Technologiebereiche.“

Die Vertiefungen Netzwerktechnik, Multimedia und Data Science stehen den Studierenden offen, ein großer Schwerpunkt liegt zudem auf Cybersecurity. „Unsere Studierenden werden in den nächsten 30 Jahren keine Angst um den Job haben müssen“, sagt Grasser

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren