"Es war eine Überraschung, mit der ich nicht gerechnet habe", sagt Gottfried Teuschl. Der Gastronom aus St. Kanzian wurde vom Genussland Kärnten im Rahmen der Agrarmesse zum "Genusswirt des Jahres 2023 /2024" gekürt. Teuschl: "Ohne mein Team wäre es aber nicht möglich gewesen."                              

Seit 2009 kocht der 56-Jährige im Gastrobetrieb "Zur Stubn" am Teichweg 6 in St. Kanzian aus. Im Innenbereich gibt es rund 80 Sitzplätze. Im Sommer kommen noch 80 Sitzplätze im Außenbereich hinzu. Regionalität stand von Anfang an im Fokus. "Bei uns kommt nichts aus der Tube oder der Dose. Uns ist es einfach wichtig, frische heimische Produkte zu verarbeiten", stellt Teuschl fest. Daher gebe es auch keine Tiefkühl-Fischstäbchen oder Pizza. Stattdessen wird verarbeitet, was in der Region wächst. Das Gemüse stammt etwa vom Biohof Komas der Familie Cik aus St. Kanzian.

Die Spezialität des Hauses sei der Schweinsbraten mit Kruste. "Je nach Saison gibt es dann weitere regionale Köstlichkeiten, etwa Frühlingsente aus dem Lavanttal oder Gansl im Herbst", führt Teuschl weiter aus. In Zukunft möchte er "so weiter machen wie bisher". Die "Stubn" wird als Familienbetrieb geführt. "Meine Tochter Denise ist seit ihrer Lehre als Restaurantfachfrau im Betrieb aktiv tätig", sagt Teuschl.