Völkermarkt 2G-Kontrollen im Handel: "Leute mussten schon weggeschickt werden"

Im Handel muss ab sofort der 2G-Nachweis kontrolliert werden. Wie funktioniert das in der Völkermarkter Innenstadt? Ein Rundgang.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
XXXLutz-Filialleiter Marian Candussi bei der 2G-Kontrolle beim Eingang © Simone Dragy
 

Gleich beim Eingang des XXXLutz in der 10.-Oktober-Straße in Völkermarkt wird ab sofort sozusagen mit dem Grünen Pass "eingecheckt". "Ich bräuchte bitte einen 2G-Nachweis", empfängt Filialleiter Marian Candussi die Kunden am Dienstag hinter einem Plexiglas. Er sitzt mit einer FFP2-Maske auf einem Stuhl, vor ihm ein Tisch mit Laptop und Handy. "Seit Montag kontrollieren wir gleich beim Hereingehen. Vorher haben wir stichprobenartig kontrolliert, im Gastro-Bereich natürlich jeden Gast", sagt Candussi. Während er nach und nach die Kunden kontrolliert, gibt er bekannt, dass immer wieder Leute kommen würden, die keinen 2G-Nachweis besitzen. "Dies zu kontrollieren ist für uns schon ein Mehraufwand. Aber wir müssen es machen, müssen flexibel bleiben."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.