Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gemeinderatswahl 2021FPÖ schickt Josef Lobnig ins Rennen um den Bürgermeistersessel

Damit stehen die Spitzen-Kandidaten von SPÖ, ÖVP, Neos und FPÖ für die Gemeinderatswahl in Völkermarkt fest. Bei den Grünen ist noch offen, ob es eine Liste geben wird. Stefan Grauf-Sixt zieht sich aus Politik zurück.

Josef Lobnig (FPÖ) will Bürgermeister werden © Daniel Raunig
 

Die Völkermarkter Freiheitlichen haben überraschend den dritten Landtagspräsidenten Josef Lobnig (61) als Bürgermeister-Kandidaten für die kommende Gemeinderatswahl nominiert. Lobnig, der derzeit nicht im Gemeinderat ist, wurde innerhalb der Fraktion einstimmig gewählt. Die beiden Stadträte Gerald Grebenjak und Hans Steinacher sind somit aus dem Rennen. Speziell Grebenjak wurde im Vorfeld als potenzieller Kandidat gehandelt. „Wir haben Seppi einstimmig als den bestgeeigneten Kandidaten auserkoren. Ich habe aus persönlichen Gründen meine Kandidatur nicht weiter verfolgt“, so Grebenjak, der Fraktions-Obmann in Völkermarkt bleibt. Nie „ernsthaft zur Debatte“ stand Steinacher, wie er selbst sagt: „Ich ziehe mir keine Schuhe an, die mir nicht passen. Meine Person polarisiert zu sehr, als dass ich ernsthafte Chancen hätte, Bürgermeister zu werden.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren