Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Villacher Kirchtag "Wenn sich nichts mehr ändert, ist das Fest nicht durchführbar"

Nach dem Münchner Oktoberfest beginnt auch für den Villacher Kirchtag eine Entscheidung zu drängen. Veranstalter wollen auf Verordnung des Bundes warten.

Der Villacher Kirchtag zieht jährlich 500.000 Besucher in die Stadt © (c) Daniel Raunig
 

Was zum Oktoberfest - die Großveranstaltung in München ist abgesagt - schon entschieden wurde, ist beim Villacher Kirchtag noch ausständig. Noch ist unklar, ob das größte Brauchtumsfest Österreichs heuer stattfinden wird. "Wir warten noch auf eine Verordnung der Bundesregierung. Sollten die Bestimmungen aber so bleiben wie sie sind, ist eine Veranstaltung dieser Größe nicht durchführbar", sagt Kirchtagsobfrau Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser (SPÖ). "Nicht durchführbar" vor allem wegen der maximal erlaubten Besucherzahl von 3000 Personen im Outdoorbereich und 1500 Indoor.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren