Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Attest vergessenFrau ohne Maske aus Möbelhaus geworfen und angezeigt

Villacherin wurde angezeigt, weil sie beim Einkauf aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen könne.

In Geschäften herrscht grundsätzlich Maskenpflicht
In Geschäften herrscht grundsätzlich Maskenpflicht © (c) APA/WIENER LINIEN (UNBEKANNT)
 

Erbost reagiert eine Frau, die aus drei Geschäften in Villach verwiesen wurde, weil sie keine Maske tragen könne. "Ich habe vor zwei Jahren ein Attest vom Krankenhaus bekommen, das mir eine Asthmaerkrankung bescheinigt, deshalb brauche ich keine Maske zu tragen. Ich wurde aber mehrfach hinausgeworfen", sagt die in Villach wohnhafte Frau. Von der Filialleitung eines Möbelhauses sei nach einer Diskussion die Polizei gerufen worden. Von dieser wurde der Fall auch aufgenommen. Das Attest hatte die Frau zu diesem Zeitpunkt aber nicht dabei. "Als ich es einen Tag später nachreichen wollte, wurde ich auch nicht hineingelassen. Im Geschäft hat man sich auf das Hausrecht berufen", erklärt die Villacherin. 

Kommentare (28)

Kommentieren
erstereisi
0
18
Lesenswert?

Pneumopathie

Liebe Hinausgewiesene!
Als Asthmatikerin gehören Sie zu einer Hochrisikogruppe, müssen also geschützt werden.
Das geschieht halt leider nicht nur, wenn andere eine Maske tragen, Sie müssen auch eine tragen.
Asthma heißt: man bekommt die Luft aus den Atemwegen schwer hinaus, Einatmen geht gut. Außer es besteht eine Restriktion, dann ist es aber kein Asthma. Nur dann hätte man mit einer Maske Schwierigkeiten.
Das Attest ist einige Jahre alt, damals war von einer Corona-Epidemie noch keine Rede. Also ist die alleinige Bestätigung einer Erkrankung in diesem Fall nutzlos.
Zumal dieses Attest nicht bei Ihnen war.
Ich glaube, dass es sich hier nicht nur um eine Pneumopathie handelt.

RainerFr1
3
24
Lesenswert?

Normalität

Ein weiterer Schritt zur Normalität. Jetzt sind wieder diejenigen schuld die sich an Gesetze halten

ber
4
21
Lesenswert?

Sinnlos oder nicht

Ob die Maske sinnlos ist oder nicht, ist ja völlig egal. Man muss die Maske eben immer noch tragen, obwohl man schon bald leichter einen Sechser im Lotto machen kann, als sich irgendwo im öffentlichen Raum anzustecken.

So ein Attest schützt am ehesten vor einer Strafe, mehr nicht.

Ob es in Geschäften und Kaufhäusern befreit, bleibt wohl dem Personal überlassen. Dem wurde schließlich auch die Kontrolle übertragen.

CloneOne
7
43
Lesenswert?

War ja klar

dass sich genau DIE aufregen, die wir eigentlich schützen "wollen"

shaba88
0
5
Lesenswert?

Leider

Müsste ich in den letzten Tagen feststellen, dass genau diese sich nicht an die Regeln halten und am meisten maulen, egal ob Arzt, Apotheke, Billa oder Spar, sah sehr viele Pensionisten, vor allen ältere Männer, die keine Verpflichtung sahen, Masken zu tragen und leider damit ÜBERALL durchkamen. Vor diesen Menschen muss ich nun meine 90jährigen Eltern schützen...

hfg
65
25
Lesenswert?

Freunde, diese MNS Maske ist laut Experten

Vollkommen sinnlos - außer ich verwende eine sogenannte FFp 2 oder 3 Maske. Durch die durchwegs falsche Handhabung und oftmalige Verwendung ist sie eher noch gefährlich. Warum lassen wir uns völlig unnötig schikanieren. Noch dazu in einem Land wo es ohnehin praktisch keine Infizierten gibt. Bei Kindern ist das völlig unbegreifliche Angstmacherei. Wenn man liest was da in Forum geschrieben wird hat die Regierung ganze Arbeit geleistet.

jackass85
10
1
Lesenswert?

Angstmacherei

stimmt....

gehtso
32
46
Lesenswert?

ist das noch

die KLZ oder schon die KRO.E?

ko
42
199
Lesenswert?

Schutz

Die Dame sollte sich halt bitte den derzeitigen Umständen entsprechend verhalten, einen durchsichtigen Kunststoffschirm etwa gibt es um weniger als 20 Euro zu kaufen und der würde sie nicht sonderlich stören und die umgebenden Menschen vor grauslichem Anniesen oder ekelhaftem Anspucken beim Sprechen schützen, egoistisches Verhalten ist derzeit einfach nicht angesagt!

jackass85
8
2
Lesenswert?

aha

wo steht, dass die Dame andre angespuckt hat?

Barni1
80
79
Lesenswert?

Grausliches Anniesen oder ekelhaftes Anspucken beim Sprechen?

Echt jetzt? Weit haben wir es gebracht wenn andere Menschen nur mehr als ekelhafte Virenschleudern angesehen werden. Zum schämen wirklich 😡

shaba88
0
3
Lesenswert?

Wenn

Ich schaue wie die Leute unabhängig von Corona mit Obst und Gemüse in den Supermärkten umgehen und das Österreicher nochmals auch ohne Corona mit Händewaschen niesen Husten spucken halten, geht's mal in die U-Bahn, graust mich leider wirklich.

vandiemen
15
4
Lesenswert?

Danke!

Ich völlig ihrer Meinung. Vor der Krise war es anscheinend egal ob jemand eine feuchte Ausprache hatte. Hysterischer gehts wohl nimmer!

tenke
4
101
Lesenswert?

Nicht überreagieren, bitte.

Eine Frau mit chronischer Lungenkrankheit sollte sich doch im eigenen Interesse schützen.

wollanig
25
149
Lesenswert?

Querulanten

halt, die dann auch gleich zur Zeitung laufen.

bluebellwoods
25
159
Lesenswert?

Ein Attest von vor zwei Jahren

hat wohl mit den aktuellen Vorgaben nichts zu tun. Das als Ausrede zu benutzen obwohl es andere Möglichkeiten als eine Mund-Nasen-Maske gibt (ein Schild sollte auch einer Asthmatikerin entsprechend Raum geben oder benötigt sie permanent Beatmung über einen Schlauch?) finde ich dreist.

aidialc38
3
104
Lesenswert?

bluebellwoods

Finde ich auch dreist. Bin selbst Asthmatiker und durch eine andere zusätzliche Erkrankung gehöre ich zur Risikogruppe.
Aber mir würde nicht einfallen, mich nicht an die Verordnungen zu halten. Man kann von der Maskenpflicht halten was man will. Fakt ist, dass es diese Regeln nun mal gibt und sie alle, bis auf wenige, einhalten müssen. Es gibt Gesichtsvisiere - da bekommt man genug Luft und ist für Brillenträger auch viel besser.
Und wenn ich schon 3x raus geworden wurde, muss ich mir auch mal überlegen, was da falsch läuft. Gut 1x kann es passieren, aber gleich 3x. Da stimmt was nicht mit der Dame.

limbo17
108
27
Lesenswert?

Richtig so!

Man muss schon Bundespräsident werden um da eine Ausnahme zu bekommen!

derhannes
92
42
Lesenswert?

Verordnung

In der Verordnung der Bundesregierung heißt es:
"(6) Im Fall der Kontrolle durch Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes sind die Gründe der Inanspruchnahme der Ausnahme glaubhaft zu machen."
Dort ist nicht erwähnt, dass dazu ein Attest vorgelegt werden muss.

Carlo62
0
23
Lesenswert?

Was hat das mit dem Hausrecht zu tun?

Jedes Geschäft kann bestimmten Kunden den Zutritt zum Geschäft oder den Aufenthalt im Geschäft verwehren.

Trieblhe
3
74
Lesenswert?

Um das geht es ja hier

Ja Eigentlich nicht. Die Dame hatte ja nicht einmal das (alte) Attest mit, wie sollen die Mitarbeiter / Filialleitung des Geschäftes denn anders reagieren? Was hat sich die Dame denn für eine Reaktion erwartet? Wenn ich schon aus 2 Geschäften rausfliege, weil ich kein Attest mithabe, betrete ich dann ein Drittes? 🙈

wollanig
11
76
Lesenswert?

Soso

und wie willst du es sonst glaubhaft machen? Ohne eindeutige Unterlagen braucht dir keiner was glauben.

sivvv
12
91
Lesenswert?

Glaubhaft machen,

heißt in dem Fall aber Attest vorweisen. Oder was meinen sie? Zu sagen," für mich gilt die Ausnahme eh." Wenn man schon eine Ausnahme besitzt, sollte man sie auch im Anlaßfall vorweisen können.

MB75
32
44
Lesenswert?

Ministerium

Es steht sogar explizit auf der Website des Ministeriums, dass in solchen Fällen kein Attest vorgelegt werden bzw. vorhanden sein muss.

sivvv
8
15
Lesenswert?

Bitte Link,

Danke

ismirschlecht
18
112
Lesenswert?

Risikogruppe

wenn man zur Risikogruppe gehört soll man sich schützen - mit was und wie auch immer - es geht auch ohne Fetzen vorm Riecher - Augen auf ! Wen man dann wirklich erkrankt ist sicher das Möbelhaus schuld weil die müssen ...,- und haben nicht...,- und überhaupt warum .... liebe ältere Generation , wir wollen euch besonders schützen - helft ein wenig mit - es geht ja allen gleich - querulieren hilft nicht !

 
Kommentare 1-26 von 28