AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TreffenIn die alte Schule zieht wieder neues Leben ein

Volksschule in Einöde bei Treffen wird zur privaten Montessori-Schule. Den ersten Unterricht gibt es im Herbst.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
na Maria Dabernig (links) und Christine Klammer machen die ehemalige Volksschule in Einöde zur Montessori-Schule
Ina Maria Dabernig (links) und Christine Klammer machen die ehemalige Volksschule in Einöde zur Montessori-Schule © (c) Dieter Kulmer
 

Generationen von Kindern haben hier das Schreiben, Lesen und Rechnen gelernt, bis 2017 endgültig Schluss war und die Volksschule in Einöde, Gemeinde Treffen, zugesperrt wurde. „Sie wurde nur mehr als Expositur geführt, konnte zuletzt aber die nötigen Schülerzahlen bei Weitem nicht mehr aufbringen“, erklärt Bürgermeister Klaus Glanznig (SPÖ). Folge: Das Land Kärnten sperrte die Schule, und die Gemeinde sanierte das in die Jahre gekommene Gebäude um rund 120.000 Euro, um es als „Haus der Begegnung“ für die unterschiedlichsten Vereine und Verbände auch weiterhin nützen zu können.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren