Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FinkensteinHochwasser-Schutz als Basis für Betriebsansiedelungen

Finkenstein forciert Schutzprojekte am Fretterbach und Rotschitzabach. Rote Zone soll so aufgehoben werden.

In Fürnitz liegen einige Gewerbegründe in der Roten Zone © Jandl
 

Rund 35.000 Quadratmeter groß ist jenes „brachliegende“ Gewerbegebiet in Fürnitz, Gemeinde Finkenstein, im Bereich wo die Firma GLS angesiedelt ist. „Weil die Fläche laut Gefahrenzonenplan in der Roten Zone liegt und laut diesem hochwassergefährdet ist, ist die Bebauung derzeit nur unter schwierigsten Auflagen möglich. Deshalb sind die Gründe nur schwer an Firmen vermittelbar“, sagt Finkensteins Bürgermeister Christian Poglitsch (ÖVP).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren