AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Florian Klenk"Rechte Parteien checken schneller als linke, was alles möglich ist"

Aufdecker-Journalist Florian Klenk sprach bei "Villach im Dialog" über das Skandal-Video aus Ibiza und warum es Entschleunigung braucht.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Florian Klenk (li.) mit Moderator Jochen Bendele © Kleinrath
 

Zwar stand "Villach im Dialog" auf der Veranstaltungseinladung, tatsächlich ging es am Mittwoch im Bambergsaal des Alten Parkhotels aber hauptsächlich um Ibiza, das Skandal-Video und seine Folgen. Mit Falter-Chefredakteur Florian Klenk (45) stand einer jener Journalisten am Rednerpult, die die Gelegenheit hatten, das gesamte mehrstündige Video einzusehen. Zudem wisse Klenk auch Details über die Urheber. Über letztere gab er aufgrund des Redaktionsgeheimnisses auch auf Nachfrage keine Informationen preis. "Nur so viel dazu. Die vergangenen Tage waren mit Sicherheit die anstrengendste Zeit meiner gesamten Laufbahn", sagt der mehrfach ausgezeichnete Journalist und promovierte Jurist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

BernddasBrot
1
16
Lesenswert?

Chapeau Monsieur.....

Besser lässt sich eine Digitalisierung bzw. die elektronische Revolution nicht erklären. Klenk hat da bestätigt , was Konrad Paul Liessmann 2017 im ZENTRUM über Türkis und Blau aussagte , zu 95 % Marketing - Gags.....allerdings die Beispiele wie der Fall BORIS , die Klenk anführte, zeigen wir gefährlich das sein kann......

Antworten
mobile49
14
12
Lesenswert?

Warum wohl ?

Bei den rechten Parteien geht es an erster Stelle um Geld + Macht und wenn noch etwas Zeit übrig ist , eventuell , relativ soziales (Umwelt kennt man nicht)
Die linken Parteien haben im Fokus soziales , Umwelt und dann Geld+Macht

Antworten
Balrog206
3
4
Lesenswert?

Mobile

Würde das liebe Geld bei den Linken noch etwas vor gereiht werden wär es auch kein Fehler ! Leider gehts nicht ohne !

Antworten