Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Wir können auch Gasthaus"Nicht nur Leiter Thomas Stranner ist neu im Jufa-Hotel Gurk

Thomas Stranner leitet nun das Jufa-Hotel im Gurker Domareal. Die Covidpandemie wurde gut bewältigt, man will sich auch als regionales Restaurant und Café festigen. "Gurktaler Stiftstorte" wurde kreiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Thomas Stranner vor dem Großen Torbogen, der zu Hotel, Cafe und Dom führt © Michaela Auer
 

Durch den großen Torbogen in Richtung Gurker Dom geht es auch zum Jufa-Hotel samt Restaurant und Café. Vielleicht ist es die spürbare Ehrfurcht, die so manchen davon abhält, durch den Bogen in Richtung Café oder Restaurant zu gehen - einfach so, auch wenn man kein Gast des Hotels ist. Dass möglichst viele Gurktaler und Gurktalerinnen das tun, das ist aber das erklärte Ziel des Hotels. "Unser Torbogen soll nicht die Hemmschwelle sein", schmunzelt Thomas Stranner. Der 34-Jährige Hirter führt nun Hotel samt Gastronomie.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

shaba88
0
3
Lesenswert?

Kommentar

hoffentlich sind das nicht nur leere Worte, die Gastronomie, soweit überhaupt vorhanden, und das schlecht geschulte Personal waren eine Katastrophe.