Eiskletterfestival in MatreiWer wagt sich auf das Osttiroler Eis?

Zwischen 14. und 16. Jänner soll das 6. Osttiroler Kletterfestival in Matrei stattfinden. Ein buntes Rahmenprogramm ist geplant. Doch Corona lässt Veranstalter zittern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am Eis scheitert die Durchführung des Eiskletterfestivals in Matrei nicht © KK/Privat
 

Nicht nur die eisige Winterkälte lässt die Veranstalter derzeit zittern. In gut einer Woche soll zwischen 14. und 16. Jänner das sechste Eiskletterfestival beim Matreier Tauernhaus über die Bühne gehen. Die Vorbereitungen für das dreitägige Eisspektakel laufen auf Hochtouren. Ein buntes Programm wurde vom Verein "Freunde des Eispark Osttirol" auf die Beine gestellt. Nun hofft man, dass das Virus nicht wie im Vorjahr den Spielverderber spielt. "Es hängt davon ab, welche Maßnahmen in den kommenden Tagen angekündigt werden. Bei uns gelten selbstverständlich die gelten Hygienevorschriften zu diesem Zeitpunkt", erklärt Veranstalter und Vereinsobmann Vittorio Messini. Sollte das Programm wie geplant über die Bühne gehen, ist Folgendes vorgesehen:

14. Jänner

Am Eröffnungsabend (Freitag, 14. Jänner) wird das Festival mit einem Open-Air-Vortrag von Profialpinist und Bergführer Simon Gietl aus dem Südtiroler Ahrntal eingeläutet. Zahlreiche Erstbegehungen im Eis und Fels rund um den Globus, aber mit Schwerpunkt Dolomiten, gehen auf sein Konto. Mit seiner Solo-Winterüberschreitung der Drei Zinnen konnte er letztes Jahr für großes Aufsehen sorgen. Der Eintritt kostet zehn Euro.

15. Jänner

Am Haupttag, dem 15. Jänner, werden freies Klettern auf der Eiswand, diverse Workshops sowie Ausstellungen und eigens errichtete Testcenter von bekannten Branchenfirmen angeboten. Für Speis und Trank ist im Bergrettungszelt der Matreier Retter gesorgt. Um 13.30 Uhr beginnt das sechste Osttiroler Eismaster – ein Wettbewerb im "Speedeisklettern". Anmeldungen sind gegen ein Nenngeld von zehn Euro bis Samstagvormittag im Matreier Tauernhaus möglich. Ab 16 Uhr und ab 21 Uhr sorgen Eis- und Schneeprojekten von "OchoReSotto" im Eispark für das richtige Flair, ab 17 Uhr kann beim "Winterflohmarkt" getauscht und gefeilscht werden.

16. Jänner

Am Sonntag wird zwischen 9 und 14 Uhr abermals zum "Freien Klettern" sowie zur Ausstellung der Kletterfirmen eingeladen.

Um am Eiskletterfestival teilzunehmen, ist keine Anmeldung erforderlich. Einzig für die einzelnen Workshops ist die Anmeldefrist bereits verstrichen. "Jeder ist herzlich willkommen, mit seinen Kollegen und Freunden im Eispark zu klettern, beim Eismaster zuzuschauen, bei den ausstellenden Firmen das neueste Material anzuschauen und zu testen sowie sich im Bergrettungzelt der Ortsstelle Matrei kräftig mit Würsteln, Pusch oder Glühwein zu stärken", unterstreicht Messini.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.