Tag der KinderrechteKinderanwältin Elisabeth Harasser ruft zum Handeln auf

Die Zahlen sind dramatisch. Jedes 4. Kind ist von Gewalt betroffen. Die Tiroler Kinder- und Jugendanwältin richtet einen eindringlichen Appell an Gesellschaft und Politik.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Elisabeth Harasser, Kinder- und Jugendanwältin für Tirol © KK/KIJA Tirol
 

Wenn es nach Elisabeth Harasser, Kinder- und Jugendanwältin für Tirol, geht, ist der heutige Internationale Kinderrechtetag ein Grund zum Weinen. Am 20. November wird er jedes Jahr begangen. Dass die Rechte der Kinder sehr häufig und massiv missachtet werden, ist für die Kinderanwältin nach wie vor "nicht überraschend, denn Kinder und Jugendliche haben in unserer Gesellschaft und in der Politik den geringsten Stellenwert". Das zeige sich vor allem sehr eindringlich seit den mit Corona verbundenen Maßnahmen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!