Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anschober kündigt Aktionsplan anDie Kratzer an Tirols Image werden tiefer

„Virol“ statt Tirol. Virologin befürchtet ein zweites Ischgl. Dabei hat man am ersten noch schwer zu kauen. Eine Mauer rund um das Land im Gebirge will die Landespolitik nicht. Das letzte Wort hat Anschober, der am Freitag einen "Aktionsplan" für das Land präsentierte.

Das Image der Skidestination leidet. Nun befürchtet man ein zweites Ischgl. Eine Abschottung wird es aber nicht geben
Das Image der Skidestination leidet. Nun befürchtet man ein zweites Ischgl. Eine Abschottung wird es aber nicht geben © APA/EXPA/JFK
 

Seit Skiurlauber vor einem knappen Jahr von Ischgl aus das Coronavirus wegen einer schleppenden Reaktion von Behörden und Politikern –„wir haben alles richtig gemacht“ – durch halb Europa verbreitet haben, steht Tirol unter verschärfter Beobachtung. Immer wieder gab es seither Schlagzeilen aus dem „Herz der Alpen“ in der internationalen Presse. So etwa, als in Jochberg bei Kitzbühel mitten im dritten Lockdown ein Corona-Cluster von britischen Pseudo-Skilehrern, die eigentlich eher auf Urlaub im Land waren, entdeckt wurde. Auch in St. Anton am Arlberg war es offenbar recht leicht, einen Skiurlaub zu machen – unter dem Deckmantel der Arbeitssuche. Bei einer Polizeikontrolle vergangene Woche wurden 96 Anzeigen gegen willige Zimmervermieter und deren Gäste erstattet. Spötter in den sozialen Medien sprechen inzwischen von Virol statt Tirol.

Kommentare (29)
Kommentieren
janoschfreak
0
10
Lesenswert?

Es ist...

...ist höchst an der Zeit, Virol, also Platter & Co eine ordentliche Strafe zu verpassen. Alle Lifte sofort zu und der Tourismus darf frühestens im Dezember wieder aufmachen.
Und wenn alles steht, sollen Platter, Tilg, Hörl & Co endlich zurücktreten.

Peterkarl Moscher
0
12
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Tirol , das sind keine Kratzer mehr sondern ein Totalschaden !

tyroblack
11
4
Lesenswert?

Kommentar gelöscht.

Peinlich das ihr mein Kommentar löschen musst. Abo wird gekündigt ;-).

Gotti1958
1
10
Lesenswert?

Tyroblack

Tschau mit au du schwarzer Tiroler und jetzt gehst weinen,weil wir sind alle so böse.

DannyHanny
0
18
Lesenswert?

Tyroblack

Da haben Sie dann Zeit, sich etwas mit der deutschen Sprache zu beschäftigen! Auch nicht schlecht!

rouge
0
11
Lesenswert?

Ja bitte

@Tyroblack. Dann bleiben uns diese Kommentare erspart.

tyroblack
27
6
Lesenswert?

Falsche Berichterstattung?

Liebe Kleine, ohne die Betroffenen Personen in Schutz nehmen zu wollen, möchte ich drauf hinweisen das andere offizielle Medien schon seit 03.02.21 über Negative Antikörper Tests der betroffenen Zillertaler Hoteliers schreiben. Warum werden die Personen dann überhaupt erwähnt und zum Buhmann gemacht wenn sich die Sache bereits aufgeklärt hat?

Zu Herrn Hörl gibt es auch schon die Erkenntnis das er sIch NICHT mit der südafrikanischen Variente angesteckt hat, und das auch nicht erst seit Heute.

In letzter Zeit fällt die „schlampige“ Berichterstattung immer mehr auf...

dude
0
23
Lesenswert?

Dass die TT "ihre Leute verteidigt", lieber tyroblack,

... ist schon klar und offensichtlich. Aber es gibt ja noch andere Medien, die - wie auch die Kleine Zeitung - durchaus differenzierter über dieses heikle Thema schreiben. Dem Standard, der Presse, dem ORF und der Kleinen Zeitung "schlampige" Berichterstattung vorzuwerfen, ist doch etwas gewagt. Angesichts dieser prominenten Personen werden sich diese Medien auch hüten, etwas Falsches oder auch etwas Unterstellendes zu schreiben!

tyroblack
17
1
Lesenswert?

Auch der ORF berichtet das selbe wie die TT.

Wie gesagt ich will die Personen nicht in Schutz nehmen. Aber auch der ORF hat über keine Antikörper bei den Hoteliers berichtet.
Hier in diesem Bericht diese Tatsache nicht zu erwähnen finde ich nicht richtig.

seierberger
0
29
Lesenswert?

Traugrig

Einfach unverbesserlich, präpotent und egoistisch, wie da gehandelt und aufgetreten wird.

Lifte zusperren... sicher nicht
Strenge Kontrollen... mit uns sicher nicht
Solidarität... alle mit uns aber wir mit allen anderen sicher nicht

Corona Hilfen... ja selbstverständlich, bitte gleich nach SA überweisen.

Der Letzte, der so präpotent aufgetreten ist, hat fast ein ganzes Bundesland gegen die Wand gefahren. Und da zahlt der Rest der Republik leider noch lange dafür. Auch wenn seine Weggefährten das als Selbstverständlichkeit sehen.

Lodengrün
0
32
Lesenswert?

Wenn ein Ex-Gendarm

hier ans Werk geht und glaubt es müsste so laufen wie er sich das so vorstellt, dann darf man nicht überrascht sein wenn das rauskommt. Hat schon bei den Abfangjägern eine super Vorstellung abgegeben.

umo10
0
42
Lesenswert?

In der Haut möchte ich jetzt nicht stecken,

Der in Südafrika Golf Spielen war. Aber vermutlich ist ihm das wurscht, denn sonst wäre er wohl daheim geblieben, wie die meisten anderen auch, die sich schon so auf einen Urlaub freuen

ronny999
0
68
Lesenswert?

Wann werden

endlich die unfähigsten aller meistens unfähigen Politiker in Tirol - von den Tirolern davongejagt - wie der bildungsferne Platter ua.. Als Tiroler kann man sich für diese Typen, welche ihr Leben lang auf Steuerzahlerkosten parasitieren nur fremdschämen.

hbratschi
53
19
Lesenswert?

mittlerweile...

...hat schon jeder "schuld": die chinesen, die tiroler, die pflegeheime, die politiker, die demonstranten, die lehrer und die schüler, die alten und die jungen, die maskenverweigerer, die fitnessstudios, die familien, die kirchen, hochzeiten und begräbnisse, die einkäufer, die sportler, die urlauber, die ein- und ausreisenden, die skeptiker und die hysteriker usw usf. eigentlich gibt's niemanden mehr, der nicht schief angeschaut wird. aber auf die idee, dass das ein virus ist, das eben wie alle anderen davor ansteckend und potentiell auch tödlich sein kann kommt anscheinend niemand. hauptsache wir können uns vor etwas fürchten und haben dafür "schuldige"...

dude
0
21
Lesenswert?

Sie haben recht, hbratschi!

Es werden immer verzweifelt Schuldige gesucht. Sehr selten wird ausgesprochen, dass es da so ein Virus gibt, das seit einem Jahr die Welt aus den Angeln hebt!
Andererseits ist eine einmonatige Golfreise nach Südafrika oder lustige Christmas-Silvester-Reise in südliche Hemisphären in Zeiten wie diesen nicht gerade eine weise Entscheidung. Wenn dies von prominenten Meinungsbildnern gemacht wird, ist dies eine Zumutung jedem einzelnen von uns gegenüber! Von der fehlenden Vorbildwirkung dieser in der Öffentlichkeit stehenden Menschen ganz zu schweigen! Meiner Meinung nach, darf man ruhig auf diese Menschen zeigen!

hbratschi
1
2
Lesenswert?

richtig, dude,...

...aber diese um sich greifende vernadererei und denunziererei find ich uch überhaupt nicht hilfreich. wohin das führt, das haben wir schon erleben müssen und das brauch ich nicht mehr. auch im diesem forum hatten wir einen, der immer wieder aufheulte: "ich hab an der supermarktkasse gesehen, dass...", "jetzt hab ich müssen die polizei verständigen, weil..." usw.
aber ja, (positive) vorbildwirkung ist gut, denn viele brauchen wen, dem sie nachrennen können. funktioniert aber leider auch in der negativen richtung. für mich wär wünschenswert, dass die medien die exzessiven tagtäglichen horrormeldungen auf ein erträgliches maß zurückfahren würden und damit ein wenig zur entspannung beitragen täten...

hansi01
1
23
Lesenswert?

Tiroler, mocht nix

Am Sonntag kommt Schröcki und wandert mit Tom. Und das ganze wird in Ö3 ausgestrahlt. Passt wie das i-Tüpfchen dazu.
"Bischt a Tiroler bischt a Mensch, bischt kana bischt nicht a Orschloch." Euer Spruch in Ehren.

leli
0
39
Lesenswert?

Peinlich

Jetzt is bald nur peinlich harmlos ausgedrückt. 😒

rouge
1
84
Lesenswert?

Platter @ Co. Föderalismus in der schlimmsten Form.

Ganz klar. Der Tiroler LH will keine Isolation, sonst wird er nicht wiedergewählt. Auch alle(!) anderen Parteien wollen sich keine Vorschriften machen lassen.
Eigenwohl vor Gemeinwohl. Hier muß der Gesundheitsminister sofort reagieren und nicht bis Sonntag abwarten, wie sich die Mutation entwickelt und ob sich Platter, Tilg @ Co. vielleicht bequemen, auf die Virologen zu hören.

Fuerstenfelder
0
81
Lesenswert?

Geldadel

Immer wieder Virol...
Platter und Konsorten einfach nicht mehr auszuhalten..!!

blackpanther
2
110
Lesenswert?

Platter

Kann sich Platter eigentlich noch in den Spiegel schauen? Alles richtig gemacht? Leidet er an Wahrheitsverdrängung? Dann sollte er einen Therapeuten aufsuchen, denn das, was in Tirol derzeit abgeht und vertuscht wird, nur um die Hotelerie und deren mächtige Bosse zu schützen, betrifft ganz Österreich! Südafrikanische Golfurlauber - Hoteliers im Lockdown !!! - die offenbar das südafrikanische Virus einschleppten als Dank dafür dass sie die vom Steuerzahler bezahlten Entschädigungen für den Verdienstentgang gkeich in Luxusreisen umsetzten! Vermieter, denen völlig egal ist, dass sie nicht vermieten dürfen! Abhaltung von Pseudoschikursen für ausländische Teilnehmer, damit sich auch das englische Virus in Österreich ausbreiten kann... Und das alles ist für den rücktrittsreifen Platter „alles richtig gemacht“. Die einzige Antwort kann nur ein scharfes Abriegeln von Tirol sein - die Bevölkerung kann sich dann ja bei den Verursachern bedanken.

voit60
1
89
Lesenswert?

Virus

wurde mit dem privaten Glasglitzer-Flieger nach Tirol aus Südafrika eingeflogen. Sehr wohl nahm er den Umweg über Düsseldorf, damit man der Quarantäne entging.

waggef
3
97
Lesenswert?

Kann man Tirol

einfach an Bayern oder Italien abtreten? (Satire) Ernsthaft: wer regiert in diesem Land? Stinkreiche Liftbetreiber und Hoteliers oder eine gewählte Regierung? Platter, setz dich endlich durch und sperre die Lifte zu!!

Tirolerin
1
56
Lesenswert?

Wer regiert Tirol?

Der Tourismus regiert das Land, und zwar schon lange. Und leider wird es immer schlimmer, weil die Geldgier einzelner Hoteliers, Verbände etc. nicht zu stillen ist. Vieles, das Felix Mitterer in seiner Piefke-Saga (wenn auch vor allem im letzten Teil überzogen) dargestellt hat, haben wir alle von klein auf erlebt und als "normal" empfunden - auch wenn es viele gestört hat. Nach den Vorfällen in Ischgl bestand die berechtigte Hoffnung, dass es hier ein Umdenken in Richtung "sanfter" Tourismus geben könnte, das das eine Chance wäre, von der die Einheimischen und die Umwelt profitieren würde. Da waren wir wohl sehr naiv in unserer Hoffnung.

Lepus52
3
116
Lesenswert?

Eine Schadenswidergutmachung und

Enteignung der im Privatjet nach Südafrika zum Golfen fahrenden Hoteliers, während der kleine Steuerzahler für ihren Umsatzersatz und für die Arbeitslosenunterstützung ihrer Mitarbeiter aufkommt, wäre angebracht

freeman666
3
118
Lesenswert?

Aus Sicht des Virus und dem Tiroler Landeshauptmann wird schon

seit Ischgl alles richtig gemacht.
Die lächerlicher Schilehrerausbildungen- wo Teilnehmer tlw. das erstemal Schi anschnallten.
Hunderte plötzliche Zweitwohnsitze in Mini Gemeinden.
Arme Tiroler Hoteliers in Südafrika beim Golfurlaub und die Verwunderung darüber warum diese Südafrikamutation ausgerechnet in Tirol auftritt.
Ischgl als wohl europaweitbekannter Superspreader Hotspot . - Die Verfahren gegen Österreich sind erst im Anlaufen.
Eine Rufschädigung die ganz Österreich betrifft reicht ja nicht - manche Tiroler Sturschädeln in der Landesregierung wollen eine 2.

 
Kommentare 1-26 von 29