Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

PCR-Tests in fünf GemeindenInfektionsketten ziehen sich durch Osttiroler Großfamilien

Hohe Infektionszahlen in fünf Osttiroler Gemeinden lassen beim Land Alarmglocken schrillen. Gratis-PCR-Tests sollen Klarheit bringen. Bereits 670 Bürger der fünf Kommunen haben sich bis jetzt angemeldet.

Andreas Pfurner, Erika Rogl, Andreas Köll, Markus Stotter, Franz Gollner
Andreas Pfurner, Erika Rogl, Andreas Köll, Markus Stotter, Franz Gollner © KLZ
 

Sie will nicht zurückgehen – die Zahl der Coronainfizierten in Osttirol. War noch im Spätherbst das Pustertal stark betroffen, so sind es jetzt vorwiegend Gemeinden im Iseltal, in denen das Virus zirkuliert. Hartnäckig halten sich die Infektionszahlen in Matrei (21), Kals (27), St. Johann im Walde (5), Oberlienz (22) und Nußdorf Debant (12). Insgesamt gab es gestern Mittag in Osttirol 228 Fälle. Jetzt reagiert das Land. Es will ein detailliertes Bild über das Infektionsgeschehen in Osttirol, wo die Sieben-Tage-Inzidenz mit 287 immer noch die zweithöchste aller österreichischen Bezirke ist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

solder
0
0
Lesenswert?

osttiroler großfamilien

das war einmal.