Am vergangenen Freitag wurde es Josef Nothegger zu viel. Er und seine Frau Christine Paier gehen mit der Flüchtlingspolitik der Spittaler Stadtpolitik nicht d'accord. Dass Bürgermeister Gerhard Köfer (Team Kärnten) und seine Mitstreiter von SPÖ, FPÖ, ÖVP und Neos in der Pressekonferenz mit dem Titel "Asylangriff auf Spittal" angekündigt haben, "null" weitere Flüchtlinge aus Afghanistan und Syrien in Spittal zu akzeptieren, sei "beschämend". In einer E-Mail hat der Hotelier deshalb angekündigt, im Hotel "Erlebnis Post" in der Innenstadt Flüchtlinge aufnehmen zu wollen. Platz hat man in einer WG, die eigentlich für Studenten adaptiert wurde, für vier Menschen. "Stellt man Stockbetten auf, kommen acht Leute unter", so Nothegger. Und er sagt dazu, dass sie "Kleinstjobs" im Hotel übernehmen könnten.