Ein besonderes Highlight findet anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Spittal, Porcia und Pordenone statt: Am 20. August wird mit Beginn um 19 Uhr im Spittl (Einlass 18 Uhr) die Oper "Tosca" von Giaccomo Puccini konzertant aufgeführt. Als Dirigent wird Stefano Ragusini aus Pordenone fungieren.

Organisatoren dieses Städtepartnerschaftsprojektes sind der Verein Operavia Operntheater mit Sitz in Wien und das Kulturamt der Stadtgemeinde Spittal.

"Tosca" ist eine Oper in drei Akten, die Uraufführung fand am 14. Januar 1900 im Teatro Costanzi in Rom statt. Ein skrupelloser Sadist, eine gläubige Sängerin und ein leidenschaftlicher Maler – Puccini gibt den Hauptpersonen in "Tosca" lediglich kurze Arien zu singen, porträtiert ihre Charaktere aber mit scharfem Blick und Raffinement.

Dirigen Stefano Ragusini aus Pordenone
© Juraj Kuchar