Großes NachwuchsturnierFutsal Hallencup in Spittal musste abgesagt werden

Die "Durchmischung" der Teilnehmer in der Umkleide wurde aufgrund der Pandemie als zu großes Risiko erkannt. SV Sportastik Spittal hofft auf Turnier auf dem neuen Kunstrasen in den Osterferien.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahre nehmen jährlich am Futsal Hallencup in Spittal teil © KK/SVS ARCHIV
 

"Wir haben alles, was möglich war, probiert. Die Bezirkshauptmannschaft hat unser Präventionskonzept gelobt. Gescheitert sind wir schlussendlich daran, dass sich in der Umkleide Kinder, Jugendliche und Betreuer vermischt hätten. Dieses Risiko für eine Ansteckung war zu groß, sodass uns die Bezirkshauptmannschaft mitteilte, dass wir das Turnier absagen sollten", schildert Michael Eder, Organisator des großen A & N Futsal Hallencups, der am 15. und 16. sowie am 22. und 23. Jänner in der Ballsporthalle Spittal ausgetragen werden hätte sollen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!