Grünes LichtBreitbandinitiative erreicht 2022 das Lieser- und Maltatal

Rund 2,6 Millionen investiert die Breitbandinitiative Kärnten in schnelleres Internet für fünf Gemeinden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nicht nur die Autobahn, sondern bald auch leistungsfähiges Breitband, zieht sich durch das Liesertal © WILLI PLESCHBERGER
 

Die Breitbandinitiative Kärnten GmbH (BIK) fungiert als Drehscheibe der Informations- und Kommunikationsinfrastruktur und ist Ansprechpartner für Gemeinden und Unternehmen. Insgesamt wurden sechs von der BIK eingereichte Projekte durch die Österreichische Förderungsgesellschaft im Rahmen der Förderschiene Breitband Austria 2020 genehmigt. Eines dieser Projekte betrifft die fünf Gemeinden des Lieser- und Maltatales. Investiert werden 2,6 Millionen Euro. „Das ist nur die Hauptleitung von Lendorf bis zur Katschberghöhe“, sagt BIK-Geschäftsführer Peter Schark. Das zweite Projekt für die Region mit konkreten Zugangsnetzen sei schon vorbereitet. „Sobald die neue Fördermilliarde seitens der Förderstellen geöffnet wird, sind wir sicher mit dabei“, sagt Schark.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!