St. Michael im Lungau, Katschberg15 Coronafälle im Lokal "Almkessel" im Skigebiet Katschberg

Behördenaufruf: Wer von 31. Dezember bis 2. Jänner im Après-Ski Lokal "Almkessel" war, soll seinen Gesundheitszustand beobachten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im Skigebiet Katschberg kam es zum Jahreswechsel zu einer Corona-Clusterbildung © KK/TVB
 

Die Gesundheitsbehörde hat nach 15 positiven Coronafällen in einem Lokal in St. Michael im Lungau am Dienstag einen öffentlichen Aufruf gestartet. Die Infizierten hielten sich im sogenannten "Almkessel" am Katschberg zum Jahreswechsel auf. Personen, die in der Zeit von 31. Dezember bis 2. Jänner das Après-Ski-Lokal besucht haben, sollen ihren Gesundheitszustand beobachten und sich bei Covid-19-Symptomen bei der Gesundheitshotline 1450 melden.

Eine exakte Eingrenzung der Kontaktpersonen sei bisher nicht möglich gewesen, informierte die Landeskorrespondenz. Mit dem Contact Tracing wurde begonnen. Vermutet wird, dass sich noch weitere Personen, die zum angegebenen Zeitpunkt in dem Lokal anwesend waren, mit dem Coronavirus infiziert haben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!