TV-TippNeue ORF-Doku gibt Einblicke in das Bergleben im Mölltal

Die neue Ausgabe von "Österreich Bild" beschäftigt sich mit dem Bergleben des Mölltals. Filmregisseur Udo Maurer porträtiert dabei typische Bewohner des Tales.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Almhirte Anton Egger und Altbauer Franz Gruber auf der Kolmitzenalm © UDO MAURER
 

Ausgehend von der Raggaschlucht führt Filmregisseur Udo Maurer in der neuen Ausgabe von "Österreich Bild", am Sonntag, dem 9. Jänner um 18.25 Uhr in ORF 2, den Verlauf der Möll hinauf und porträtiert typische Bewohner des Tales. Umschlossen von den imposanten Gebirgszügen der Hohen Tauern leben die Menschen im Mölltal seit Jahrhunderten als Bergbauern von und mit der Natur. Hier trifft man auf besondere Menschen, die gelernt haben, sich trotz des Massentourismus ihre eigene Welt zu bewahren, mit ihren eigenen Hoffnungen und Träumen, Werten und Vorstellungen, die auf Tradition und Naturverbundenheit beruhen.

Theresa Posani beim Kräutersammeln beim Kegelesee Foto © UDO MAURER

Auf 1400 Meter besucht der ORF die Lainacher Kuhalm, eine der wenigen verbliebenen Melkalmen, in direkter Sichtweite auf der anderen Talseite liegt das Gasthaus "Zum Marterle", deren Besitzerin die strengen Winter alleine hier heroben verbringt. Auf der Kolmitzen trifft das Filmteam auf einen Brentler, einen Almhirten, der für das Wohlergehen der ihm anvertrauten Tiere sorgt. 

Infos

Ausstrahlungstermin: Sonntag, 9. Jänner, 18.25 Uhr, ORF 2; Wiederholungstermin:
Donnerstag, 13. Jänner, 10.40 Uhr, ORF 2
Die Dokumentation "Bergleben rund ums Mölltal" kann auch im Livestream mitverfolgt werden und ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) abrufbar. 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!