Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

BäderkampagneReger Andrang bei Hautschutzaktion an Oberkärntner Seen

Die Hautschutzkampagne der Gesundheitskasse schlug seine Zelte am zweiten Tag in Hermagor und Millstatt auf. Viele Badegäste nutzten die Chance für eine Hautkontrolle.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dermatologe Max Wutte konnte Matthias und Christina Klinar beruhigen - keine Hautauffälligkeiten © Alexander Tengg
 

Bereits zum 21. Mal tourt die jährliche Hautschutzkampagne der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) durch Kärnten. Zwölf Strandbäder stehen auf dem Plan. Hautärztinnen und Hautärzte informieren und beraten kostenfrei. Am Dienstag waren der Pressegger See und Millstätter See an der Reihe. "Ich habe die Aktion damals mitinitiiert. Vor zwanzig Jahren wurden Hautkrebsarten oft erst spät entdeckt. Durch die Sensibilisierung sind Aufmerksamkeit und Vorsorge gestiegen", freut sich der Spittaler Hautarzt und Ärztekammer-Fachgruppenobmann der Dermatologie Max Wutte. Glücklicherweise gehe es jetzt vor allem um die Früherkennung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren