Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

20 Zentimeter Neuschnee"Im Frühjahr war es seit 25 Jahren nicht mehr so kalt"

Der jüngste Wintereinbruch hüllt Teile Oberkärntens in Weiß – entweder schneebedingt oder durch hartnäckigen Nebel. Frostig kalt war es mit minus 1,2 Grad in Mallnitz. Am Katschbergpass fielen 16 Zentimeter Neuschnee.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schneepflug, Feuerwehr und Abschleppdienste mussten am Katschberg ausrücken © Privat
 

Der Missmut über das Maiwetter, das nicht in Gang kommen will, hat mit dem "Herbling" schon eine kreative Wortschöpfung hervorgebracht. Da der Frühling aber nicht nur herbstelt, wäre wohl "Winterling" passender. Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee sind zusammengekommen. "Es sind außergewöhnliche Ereignisse so spät im Jahr", bestätigt Christian Stefan, Leiter der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Kärnten. In Höhenlagen ab 1500 Meter habe es ab Dienstagnachmittag recht verbreitet geschneit. Am Katschbergpass ergab die Pegelstandsmessung 16 Zentimeter Neuschnee. Ähnliche Mengen gab es auf der Turrach, am Sonnblick, in den Hohen Tauern und der Kreuzeckgruppe.

Kommentare (3)
Kommentieren
erfolg_reich
4
1
Lesenswert?

Ach Gottchen, das Wetter!

"Sie werden sich noch wundern, was alles möglich ist!"

Und keine Sorge, sie kriegen jeden Platz in der Zeitung und und auf der Website voll.

PiJo
1
1
Lesenswert?

seit 25 Jahren

Werter Alexander Tengg , was war in meinem Beitrag falsch ????

PiJo
1
13
Lesenswert?

Das Wetter wiederholt sich

Wenn man ein gewisses Alter erreicht hat werden die Schlagzeilen "Der kälteste Mai seit 25 Jahre......" Der wärmste April seit 30 Jahren ... " Die meißten Niederschläge seit 50 Jahren usw usw " relativ. Es sagt einfach aus das es vor dieser Zeitspanne ebensolche Wetterlagen gegeben hat ohne großes zutun der Menschen. Es ist also nichts außergewöhnliches wenn man die Wetterlage nicht nur über 10 oder 20 Jahre beobachtet sondern über 100 oder 200 Jahre als Refferenz nimmt , wo es Überschwemmungen und schneereiche Winter sowie trockene und heiße Sommer gegeben hat.