Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

OberkärntnenDiese Köstlichkeiten dürfen bei der Osterjause nicht fehlen

Was darf bei einer Osterjause nicht fehlen? Einige Oberkärntner haben verraten, welche Köstlichkeiten sich neben den Klassikern wie dem Osterschinken und dem Reindling noch in ihren Weihkörben verstecken.

Reindling, Schinken, Kren und Eier dürfen bei einer Osterjause nicht fehlen © Lumixera - stock.adobe.com
 

Das Warten auf das heurige Osterfest hat ein Ende. Bei frühsommerlichen Temperaturen freuen sich die Oberkärntner auf die jährliche Osterjause. Jeder hat seine eigenen Vorlieben, dennoch sind sich die Leute aus den verschiedenen Tälern einig, dass bei der traditionellen Osterjause gekochter Schinken, Kärntner Reindling, frisch geriebener Kren und natürlich die gefärbten Ostereier nicht fehlen dürfen. Außerdem haben uns die Oberkärntner einige ihrer Geheimtipps und Traditionen verraten, die die Osterjause noch kulinarischer machen. Vom selbstgemachten "Butterlamperl" bis hin zu Eierkren ist alles dabei. Laut den Männern rundet ein Glaserl Bier den Schmaus noch ab.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren