Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

OberkärntenPositives Echo auf Fusionierung der Tourismusregionen

Tourismus-Strukturreform des Landes bringt Veränderungen für die Region Millstätter See-Bad Kleinkirchheim und für den Katschberg.

Nockbike
Biken in den Nockbergen wird eines der Hauptprodukte der Großregion Millstätter See-Bad Kleinkirchheim-Nockberge werden © KK/MATHIAS PRÄGANT
 

Die 14 Kärntner Tourismusregionen sollen auf neun reduziert werden. Diskutiert wird dieses Thema seit Jahren, konkret wird es ab 1. Jänner 2021. Dann sollen die fusionierten Regionen ihren Auftritt haben, wenn es nach der von Tourismusreferent Sebastian Schuschnig auf Schiene gebrachten Strukturreform geht. Gleich drei Regionen schließen sich in Oberkärnten zusammen: Nockberge, Bad Kleinkirchheim und der Millstätter See. Geschäftsführer wird Stefan Brandlehner sein: „Es wird eine Großregion mit geschätzt zwei Millionen Nächtigungen pro Jahr entstehen. Bei ersten Gesprächen gab es durchwegs zustimmende Signale. Die Nockberge werden die geografische Klammer bilden. Mit dem Mountainbike-Schwerpunkt, dem Millstätter See und drei Skigebieten (Goldeck, Bad Kleinkirchheim und Turracher Höhe) werden wir zu den vielfältigsten Regionen Kärntens zählen.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.